Burgebrach

Zusammenstoß in Oberfranken: Wagen gerät auf Gegenspur - Autofahrer schwer verletzt

Bei Burgebrach ereignete sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall, nachdem ein 75-Jähriger mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn gekommen war. Zwei Autos kollidierten frontal.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Mittwochnachmittag (8. Januar 2020) kam es auf der Bundesstraße 22 im Landkreis Bamberg (Oberfranken) zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwischen Mönchsambach und Mönchherrnsdorf (Gemeinde Burgebrach) kollidierten zwei Autos frontal miteinander. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall auf der B22 auf Höhe Wolfsbach.

Nach Kollision auf B22: 75-Jähriger erleidet schwere Verletzungen

Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet ein 75-jähriger Honda-Fahrer auf die Gegenfahrspur. Eine entgegenkommende 51-jährige BMW-Fahrerin erkannte die Gefahrensituation und konnte geistesgegenwärtig noch nach links ausweichen. Trotzdem gab es laut Polizei einen leichten Anstoß im hinteren linken Bereich ihres Autos.

Dem nachfolgenden Mercedes-Fahrer gelang es indes nicht mehr, eine Kollision zu vermeiden. Er prallte mit seinem Fahrzeug frontal mit dem Honda zusammen.

Mit dem Rettungsdienst wurde der schwer verletzte Senior ins Krankenhaus eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf rund 62.000 Euro geschätzt. Abschleppunternehmen bargen die auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellten Unfallfahrzeuge.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.