Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen Trabelsdorf und Feigendorf ist am Mittwochmorgen ein Autofahrer schwer verletzt worden. Laut Polizeibericht bestand jedoch keine Lebensgefahr. Der 21-Jährige aus dem Landkreis Bamberg war gegen 6 Uhr in seinem Opel Corsa in Richtung Trabelsdorf unterwegs und wollte nach links in Richtung Lisberg abbiegen.

Dabei übersah er laut ersten Erkenntnissen der Beamten den entgegenkommende VW-Bus eines 34-Jährigen aus Unterfranken. Die beiden Autos kollidierten, dabei wurde der Unfallverursacher schwer verletzt und in seinem Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr musste den Mann aus dem Wrack befreien und schnitt dafür das Dach herunter. Die Staatsstraße war zeitweise total gesperrt.