Gundelsheim
Baustellenunfall

Autofahrer (27) kracht auf oberfränkischer Autobahn in Baustellenanhänger

Auf der A73 in Oberfranken ist ein Autofahrer in einen Warnanhänger gekracht, der mit Blinklicht eine Tagesbaustelle ankündigen sollte. Auch mehrere Warnschilder hatten auf der Strecke davor auf die Gefahrenstelle hingewiesen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Autofahrer ist auf der A73 in Oberfranken in einen Warnanhänger vor einer Tagesbaustelle gefahren. Zuvor hatte er mehrere Hinweisschilder übersehen. Symbolfoto: Stefan Körber/Adobe Stock
Ein Autofahrer ist auf der A73 in Oberfranken in einen Warnanhänger vor einer Tagesbaustelle gefahren. Zuvor hatte er mehrere Hinweisschilder übersehen. Symbolfoto: Stefan Körber/Adobe Stock

Gleich mehrere Warnschilder hat ein 27-jähriger Autofahrer am Donnerstagnachmittag (22.November 2019) auf der A73 in Höhe Gundelsheim (Landkreis Bamberg) aus bisher ungeklärten Gründen übersehen und ist daraufhin in einen Warnleitanhänger gekracht.

Crash auf A73: Autofahrer fährt ungebremst in Warnanhänger

Der Anhänger war in Fahrtrichtung Norden auf der linken Spur aufgestellt worden, um mit blinkenden Lichtern auf eine Tagesbaustelle hinzuweisen. Der junge Mann fuhr laut Verkehrspolizei Bamberg mit hoher Geschwindigkeit ungebremst auf das Absicherungsgerät auf.

Bilanz des Unfalls: Leichte Verletzungen und Totalschaden an Fahrzeug und Anhänger

Durch umherfliegende Splitter verletzte sich der Mann leicht, sein Auto und der Anhänger erlitten beide einen Totalschaden und wurden von einem Abschleppdienst von der Autobahn befördert. Durch den heftigen Aufprall wurde das Zugfahrzeug, an dem der Anhänger angehängt war, ebenfalls beschädigt. Der entstandene Schaden liegt insgesamt bei 60.000 Euro.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.