Bamberg
Suche nach Täter

Bamberg: Mann beschimpft Kind und stößt es von Fahrrad - er geht weiter ohne ihm zu helfen

Ein 50-jähriger Mann hat in der Bamberger Innenstadt eine Schülerin von ihrem Fahrrad gestoßen. Das Mädchen prallte gegen einen Transporter. Anstatt der Verletzten zu helfen, ging der Mann einfach weiter. Die Polizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bereits am Freitagmittag befand sich eine 10-jährige Schülerin zusammen mit ihrer 13-jährigen Schwester auf dem Nachhauseweg von der Schule. Symbolbild: pixabay.com
Bereits am Freitagmittag befand sich eine 10-jährige Schülerin zusammen mit ihrer 13-jährigen Schwester auf dem Nachhauseweg von der Schule. Symbolbild: pixabay.com

Bereits am Freitagmittag befand sich eine 10-jährige Schülerin zusammen mit ihrer 13-jährigen Schwester auf dem Nachhauseweg von der Schule. Wie die Polizeiinspektion Bamberg einen Tag später mitteilt, befuhren beide mit ihren Fahrrädern die Lange Straße vom Kranen kommen in Richtung Schönleinsplatz. Der Radweg ist hierzu für Radfahrer und Fußgänger freigegeben und wird aufgrund der Baustelle um diese herum geführt. Fußgänger müssen dort sogar die Straßenseite wechseln.

Vom Fahrrad gestoßen

Ein etwa 50-jähriger Mann fühlte sich durch die radfahrenden Kinder belästigt und beschimpfte diese zunächst. Als die 10-jährige dann auf seiner Höhe war, rempelte er diese so heftig an, dass sie seitlich umkippte und gegen einen abgestellten Transporter prallte. Aufgrund des Sturzes erlitt sie Verletzungen an der Hand und musste ärztlich behandelt werden. Der Mann sowie eine Begleiter des Mannes entfernten sich ohne dem Kind zu helfen.

Die Polizei bitte um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 0951/9129-210.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.