Bischberg
Polizeieinsatz

Auto 20 Meter durch die Luft geschleudert: Rentner stirbt nach Unfall im Kreis Bamberg

In Oberfranken hat sich am Dienstagvormittag ein schweres Verkehrsunglück ereignet: Alle Informationen zum Unfall im Überblick.
Artikel drucken Artikel einbetten

 

  • Verkehrsunglück im Bamberger Land
  • Rentner verunglückt auf Bundesstraße
  • Senior stirbt im Krankenhaus

 

Tödlicher Unfall im Kreis Bamberg: Auf der Bundesstraße 26 haben sich am Dienstagvormittag (29. Oktober 2019) dramatische Szenen abgespielt: Gegen 11.30 Uhr verunglückte ein 84-jähriger Autofahrer zwischen Bischberg und Trosdorf. Das sagte ein Sprecher der Bamberger Polizei zu inFranken.de. Der Senior kam mit seinem Auto zunächst nach rechts in die Leitplanke und anschließend nach links von der Straße ab. Der Wagen fiel eine Böschung hinunter, flog 20 Meter durch die Luft und kam schließlich kurz vor dem Mainufer zum Stehen.

Unfall auf B26 bei Bischberg: Mann stirbt im Klinikum

Fotos der Agentur News5 zeigen den dramatischen Unfall: Angaben der örtlichen Polizei zufolge, entstand ein Totalschaden am Auto.

Aktuell gehen die Ermittler von einem medizinischen Notfall am Steuer des Wagens aus. Möglicherweise kam der 84-Jährige auf das Gaspedal und verunglückte. Ein Rettungswagen brachte den Rentner ins Bamberger Klinikum. Dort verstarb er in den Mittagsstunden. Die Bundesstraße 26 wurde gesperrt. Augenzeugen berichteten am Nachmittag, dass die Straße in Richtung Bamberg wieder befahrbar ist.

Ebenfalls am Dienstagmorgen: Schwerer Unfall an A70-Auffahrt

Am Dienstagmorgen hat sich zwischen der B19 und der A70 ebenfalls ein schwerer Unfall ereignet. Dort kam es zu einem Frontalzusammenstoß. Um kurz nach 8 kreiste ein Rettungshubschrauber über der Autobahnauffahrt.

tu

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.