Scheßlitz
Beschädigung

A70: Unbekannte werfen Gegenstände von Autobahnbrücke - Kripo sucht drei Täter

Ein 55-jähriger Autofahrer fuhr am Sonntagmittag auf der A70 in Richtung Schweinfurt. Kurz hinter Scheßlitz bemerkte er Menschen, die von einer Autobahnbrücke Gegenstände auf sein Auto warfen. Der Mann kam mit dem Schrecken davon.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Autofahrer auf der A70 entkam nur knapp einem Unglück. Seine Windschutzscheibe wurde durch Unbekannte beschädigt, die Gegenstände von einer autobahnbrücke warfen.Symbolfoto: blickpixel/pixabay
Ein Autofahrer auf der A70 entkam nur knapp einem Unglück. Seine Windschutzscheibe wurde durch Unbekannte beschädigt, die Gegenstände von einer autobahnbrücke warfen.Symbolfoto: blickpixel/pixabay

Am Sonntagmittag (10. November 2019) beschädigten unbekannte Täter die Frontscheibe eines Autos, als dieses auf der A70 Richtung Schweinfurt fuhr. Die Unbekannten warfen Gegenstände von einer Autobahnbrücke.

A70 bei Bamberg: Windschutzscheibe beschädigt

Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 55-jähriger Mann gegen 12.20 Uhr zwischen der Anschlussstelle Scheßlitz und dem Rastplatz "Giechenburgblick" auf der A70 in Richtung Schweinfurt. Auf einer Brücke über der Autobahn, die die Ortschaften Wiesengiech und Starkenschwind verbindet, bemerkte er drei Menschen die dort standen. Kurz darauf hörte er einen lauten Knall und stellte fest,dass seine Windschutzscheibe beschädigt war.

Der Mann stoppte seinen Wagen am Rastplatz. Er selbst kam mit dem Schrecken davon. Im Rückspiegel konnte er noch beobachten, wie die drei Menschen in Richtung Wiesengiech davonliefen. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 1 000 Euro.

Die verständigten Polizeibeamten hatten bei der anschließenden Fahndung keinen Erfolg. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen.

Unbekannte werfen Gegenstände von Autobahnbrücke: Täterbeschreibung

Die drei Menschen können nur vage beschrieben werden. Sie waren circa 20 bis 25 Jahre alt. Zwei der Täter waren mindestens 1,80 Meter groß und einer der beiden war etwas kräftiger. Der dritte Täter war kleiner und schmächtiger. Zwei trugen einen Kapuzenpullover.

Zeugen, die Menschen auf der Autobahnbrücke am Sonntagmittag gesehen haben oder Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Bamberg in Verbindung zu setzen, Tel., 0951/9129-491.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren