Viereth-Trunstadt
Autobahn-Unfälle

Unfall im Starkregen auf der A70 - Update: vier Verletzte, 70.000 Euro Schaden

Auf der A70 im Kreis Bamberg ist es Donnerstagnachmittag (29.08.2019) zu einer Unfallserie gekommen. Aufgrund von Platzregen stießen mehrere Fahrzeuge zusammen, vier Insassen wurden verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der A70 im Landkreis Bamberg hat sich am Donnerstagnachmittag ein Serie von Unfällen im Unwetter ereignet. Fotos: Merzbach/News5
Auf der A70 im Landkreis Bamberg hat sich am Donnerstagnachmittag ein Serie von Unfällen im Unwetter ereignet. Fotos: Merzbach/News5
+4 Bilder

Kollision im Starkregen auf der A70: Zu drei Verkehrsunfällen wegen nicht an die Witterungsverhältnisse angepasster Geschwindigkeit kam es am Donnerstagnachmittag auf der A70 bei Bamberg. Das berichtet die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg. Über Franken zogen am Donnerstag schwere Unwetter.

Unfall zwischen Eltmann und Viereth-Trunstadt

Bei starkem Gewitterregen verlor der 38-jährige Fahrer eines Daimler zwischen der Anschlussstelle Eltmann und der Ausfahrt Viereth-Trunstadt, Fahrtrichtung Bamberg, die Kontrolle über seinen Pkw, kam nach rechts ab und streifte die Mittelschutzplanke, bevor er frontal in die Außenschutzplanke schleuderte. Das total beschädigte Fahrzeug kam am Seitenstreifen zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Zweiter Unfall im selben Autobahnbereich

Im gleichen Bereich bremste der 63-jährige Fahrer eines BMW wegen des Platzregens sein Fahrzeug stark ab, touchierte die Mittelschutzplanke und wurde dann nach rechts gegen den Toyota eines 31-Jährigen geschleudert. Dieser wurde durch den Anstoß nach rechts gedrückt und prallte gegen die Außenschutzplanke. Die Fahrer beider Fahrzeuge, die durch Abschleppdienste geborgen werden mussten, sowie die 28-jährige Beifahrerin im Toyota wurden leicht verletzt ins Klinikum Bamberg gebracht. Die Fahrbahn in Richtung Bamberg musste zeitweise total gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Staus und Behinderungen.

Dritter Unfall auf der A70, Höhe Oberhaid

Auf der Höhe von Oberhaid, Fahrtrichtung Bamberg, schleuderte der 53-jährige Fahrer eines weiteren Daimler, vom linken Fahrstreifen ausgehend, nach rechts in die Außenschutzplanke und beschädigte dabei 10 Felder der Leitplanke. Der bei den drei Verkehrsunfällen entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 70000 Euro.

Heftige Gewitter führten am Donnerstagnachmittag in Oberfranken zu Überschwemmungen auf Straßen und in Kellern. Ein Blitz schlug in einen Supermarkt ein.

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren