In einer Senke auf der Kreisstraße zwischen Scheßlitz und Windischletten steht die sogenannte Todeseiche. Sie heißt deswegen so, weil etliche Verkehrsteilnehmer gezielt und mit hoher Geschwindigkeit gegen den jahrhundertealten Baum gefahren sind, Suizid begangen haben. Seit November steht in diesem Bereich eine Schutzplanke, die eben dies verhindern soll.

Mehr zu den Hintergründen und Statements von denjenigen, die mit diesen Fällen zu tun hatten, lesen Sie in einem Artikel im Premiumbereich bei inFranken.de