LKR Bamberg

Tieflader kippt samt Bagger auf A70 bei Scheßlitz

Am Montagnachmittag hat sich auf der A70 zwischen Scheßlitz und dem Kreuz Bamberg ein Unfall mit zwei Lkw ereignet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Ferdinand Merzbach
Foto: Ferdinand Merzbach
+1 Bild
Der Lkw-Unfall passierte auf der Autobahn 70 zwischen Scheßlitz und dem Kreuz Bamberg im Kreis Bamberg in Fahrtrichtung Schweinfurt. Zwei Lkw mit Tieflader, jeweils mit einem Bagger beladen, waren in den Unfall verwickelt.

Der 44 Jahre alte Lkw-Fahrer fuhr auf der Autobahn in Richtung Schweinfurt, circa einen Kilometer nach der Ausfahrt Scheßlitz. Dahinter kam der zweite Lkw, am Steuer saß hier ein 60-jähriger Fahrer.
Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts kam der 44-Jährige mit seinem Gespann ins Schleudern.
Das Gespann drehte sich dabei laut Polizeibericht um 180 Grad und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen, wobei der Tieflader jedoch auf die linke Seite kippte und ein sich darauf befindlicher Bagger auf die Fahrbahn fiel.

Unmittelbar dahinter fuhr ein ähnliches Gespann derselben Firma. Dessen 55-jähriger Fahrzeugführer versuchte noch links an dem vor ihm schleudernden Gespann vorbei zu kommen, was ihm jedoch nicht mehr ganz gelang. Auch dieses Gespann hatte einen Bagger geladen.

Dieser wurde vom schleudernden Lkw zur Hälfte von der Ladefläche gestoßen und dabei ebenfalls beschädigt. Der 44-jährige Fahrer wurde durch eine Schnittverletzung an der rechten Hand leicht verletzt.

Der Gesamtsachschaden wird auf circa 100.000 Euro geschätzt. Die A70 war bis spät in die Nacht gesperrt.

Die Feuerwehr Scheßlitz war im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten zu binden.

Ein dritter Lkw krachte in der Folge in die Mittelschutzplanke, vermutlich weil er gaffte. Der Fahrer machte sich aus dem Staub.

dvd/fm

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.