Bamberg
Elektrische Tretroller

Tester für E-Scooter in Bamberg gesucht

Ab Freitag dürfen die kleinen Elektro-Tretroller durch Bamberg düsen. Interessierte Bamberger sollen jetzt Gelegenheit zum Testen bekommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ab Freitag, 15. März, dürfen E-Scooter durch Bamberg fahren - eine Sondergenehmigung ist jetzt erteilt worden. Foto: Matthias Hoch
Ab Freitag, 15. März, dürfen E-Scooter durch Bamberg fahren - eine Sondergenehmigung ist jetzt erteilt worden. Foto: Matthias Hoch

Jetzt steht es fest: Bamberg wird E-Scooter-Stadt - und das laut Aussagen der Stadtwerke und Kooperationspartner Bird sogar als erste Stadt in Deutschland. Wie es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Stadtwerken und dem US-amerikanischen E-Scooter-Verleiher heißt, startet der Testbetrieb mit den Elektro-Tretrollern an diesem Freitag, 15. März. Die benötigte Sondergenehmigung ist demnach von der Stadt Bamberg in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr für 15 der kleinen Flitzer von Bird erteilt worden.

Den Startschuss zum Testbetrieb gibt am Freitag , 15. März, Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD). Das Stadtoberhaupt wird so gemeinsam mit Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Fiedeldey und Hanya Riedl, Projektleiterin von Bird Deutschland, die ersten Roller auf die Straße bringen.

Interessierte können sich als Tester bewerben

Wie Stadtwerke und Bird weiter mitteilen soll es Interessierten möglich sein, Testkunde zu werden. Dazu kann man sich ab Freitag, 15. März, ausschließlich online unter www.stadtwerke-bamberg.de/bird für die Teilnahme am Test bewerben.

Darüber hinaus kündigen die Stadtwerke an, dass sie in den kommenden Wochen an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet Bird-Testaktionen anbieten. Die nächste Möglichkeit zum kostenlosen Ausprobieren der 15 E-Roller stellt das städtische Unternehmen bereits für dieses Wochenende in Aussicht: Bei der Messe "Franken Aktiv und Vital", die von Freitag, 15. März, bis zum Sonntag, 17. März, in der Bamberger Brose Arena stattfindet.

Testfahrer müssen mindestens 18 Jahre alt sein

Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass die Testfahrer mindestens 18 Jahre alt und im Besitz eines Führerscheins der Klasse B sein müssen. Für die Testfahrten besteht Helmpflicht, die Stadtwerke stellen dazu kostenlos Leihhelme zur Verfügung.

Verordnung noch in Arbeit

Anders als in anderen Ländern sind die E-Scooter im Straßenverkehr in Deutschland bisher nicht zugelassen. Eine Verordnung des Verkehrsministeriums ist auf dem Weg und könnte im Juni in Kraft treten. Dann wollen Stadtwerke und Bird in die Pilotphase übergehen, in der E-Roller zum Verleih per Smartphone-App und gegen einen Grundpreis von einem Euro und 15 Cent pro Minute angeboten werden sollen. In den E-Scootern sehen die Stadtwerke eine Ergänzung zum Busverkehr.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren