Bamberg
Ausbaupläne

Tennet: Standort Bamberg wird verlagert

Der Betreiber der großen Stromnetzleitungen in Deutschland will bis 2017 seinen Zentralstandort Bayreuth erweitern. Dazu sollen auch die meisten Mitarbeiter am Standort Bamberg dorthin wechseln.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Daniel Karmann, dpa
Foto: Daniel Karmann, dpa
Der Stromnetzbetreiber Tennet will bis 2017 seine Deutschlandzentrale in Bayreuth ausbauen und erweitern. Dies gab das Unternehmen am Montag in einer Pressemitteilung bekannt. Neben 130 neuen Stellen, die in Bayreuth entstehen sollen, plant Tennet im Zuge des Ausbaus auch, den Großteil der Mitarbeiter am Standort Bamberg nach Bayreuth zu verlagern. Von derzeit rund 120 Mitarbeitern in Bamberg würden etwa 110 im Jahr 2017 nach Bayreuth wechseln, hieß es. "Der Standort Bamberg wird mehr oder weniger nach Bayreuth verlagert", sagte Tennet-Pressesprecherin Ulrike Hörchens auf Anfrage. Die verbleibenden zehn Arbeitsplätze beträfen dann noch Lager- und Servicetätigkeiten.
Tennet hat in Bayreuth nach eigenen Angaben schon in den vergangenen drei Jahren die Mitarbeiterzahl fast verdoppelt. Aktuell sind 510 Mitarbeiter auf drei Standorte in der Stadt verteilt. 2017 sollen dann rund 750 Menschen in einem Zentralgebäude arbeiten.
Tennet betreibt in Deutschland das Höchstspannungsnetz (220 kV und 380 kV).
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren