Steinfeld
Nutzungsuntersagung aufgehoben

Aufatmen im Kreis Bamberg: Trinkwasser darf wieder konsumiert werden

Das Trinkwasser in Steinfeld, einem Ortsteil von Stadelhofen im Kreis Bamberg, darf wieder konsumiert werden. Das Landratsamt Bamberg hat seine Nutzungsuntersagung nach umfangreichen Analysen aufgehoben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Landratsamt Bamberg hat die Nutzungsuntersagung für  Trinkwasser in Steinfeld im Kreis Bamberg aufgehoben. Symbolfoto: Lukas Schulze/dpa
Das Landratsamt Bamberg hat die Nutzungsuntersagung für Trinkwasser in Steinfeld im Kreis Bamberg aufgehoben. Symbolfoto: Lukas Schulze/dpa

Aufatmen in Steinfeld - Nutzungsuntersagung des Trinkwassers in der Wasserversorgung Steinfeld aufgehoben. Nach umfangreichen Wasseranalysen hat das Landratsamt Bamberg, Fachbereich Gesundheitswesen, die am 30. August ausgesprochene Nutzungsuntersagung für das Trinkwasser in der Wasserversorgung in Steinfeld ab sofort aufgehoben. Das teilt die Behörde am Donnerstag (5. September) mit.

Nach umfangreichen Maßnahmen: Trinkwasser in Steinfeld wieder einwandfrei

Nach erfolgter Hydrantenspülung, Prüfung der Filteranlage und umfangreichen Wasseruntersuchungen gibt das Gesundheitsamt demnach Entwarnung. Die Ergebnisse des Leitungswassers zeigen eine einwandfreie Trinkwasserqualität.

Die Gemeinde und das Gesundheitsamt arbeiten aber weiterhin mit Hochdruck an der Ursachenforschung für die Verunreinigung. Durch weitere Spülungen und Untersuchungen im Leitungsnetz kann es in den nächsten Wochen zu Unterbrechungen in der Wasserversorgung kommen.

Bei Fragen stehen Wasserversorger, die Gemeinde Stadelhofen oder die Verwaltungsgemeinschaft Steinfeld zu Verfügung.

Die ursprüngliche Meldung vom 30. August:

Das Trinkwasser in Steinfeld, einem Ortsteil von Stadelhofen im Kreis Bamberg, darf derzeit nicht konsumiert werden. Das Landratsamt Bamberg erließ eine entsprechende Nutzungsuntersagung.

Das Landratsamt Bamberg warnt und spricht eine Nutzungsuntersagung aus: Das Trinkwasser der Wasserversorgung Steinfeld zeigt eine deutliche Grenzwertüberschreitung bei verschiedenen Werten im Ortsnetz Steinfeld an, der Genuss des Trinkwassers ist derzeit gesundheitlich bedenklich.

Das Trinkwasser darf daher im Moment nicht zur Zubereitung von Lebensmitteln und Getränken verwendet werden. Ein Abkochen alleine ist in diesem Fall nicht ausreichend.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Wasserversorger, die Gemeinde Stadelhofen oder die Verwaltungsgemeinschaft Steinfeld.

Erst vor kurzem wurden Bewohner eines Ortes in Unterfranken dazu aufgerufen, ihr Trinkwasser abzukochen. Dort wurde der Grenzwert für E.coli (Escherichia coli) und Coliformen-Bakterien überschritten. Achtung: Abkochen genügt im aktuellen Fall in Steinfeld nicht!

 

Wie gut ist Ihr Trinkwasser wirklich? Machen Sie den Kombi-Test im Labor für nur 49 Euro statt 79,90 Euro

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren