Bamberg
Ehrungen

Sportgala Bamberg: Funkelnder Abend für Inklusion und Integration

Auf der Magnat Sportgala sind am Samstag Sportler und Funktionäre aus der Region für ihre Leistungen ausgezeichnet worden. Die Einnahmen kommen dem Förderkreis goolkids für seine inklusiven und integrativen Angebote zugute.
Artikel drucken Artikel einbetten
Strahlende Gesichter bei der Sportgala am Samstag im Ziegelbau: Ein Abend im Sinne der Inlusion und Integration. Stephan Großmann
Strahlende Gesichter bei der Sportgala am Samstag im Ziegelbau: Ein Abend im Sinne der Inlusion und Integration. Stephan Großmann
+34 Bilder

Die dritte Auflage der Magnat Sportgala ging unter die Haut mit einem hohen emotionalen Faktor, angereichert mit 14 Ehrungen. Angefangen vom Ehrenpreis für Helmut Hack (22 Jahre in der Führungsetage in Vestenbergsgreuth und Fürth) über außergewöhnliche fußballerische Duftnoten bis hin zu vier Förderpreisen.

Die Wohltätigkeitsveranstaltung im Ziegelbau wurde von Matthias Steger moderiert und endete mit einem Benefit von 6000 Euro. Wolfgang Heyder vom Wirtschaftsclub Bamberg hatte die Ehre, den Scheck an den Projektleiter des Förderkreis goolkids, Robert Bartsch, und die Vorsitzende, Anna Niedermaier, zu übergeben.

Amateursport im Mittelpunkt

"Ich bin schwer beeindruckt von dieser Gala, besonders von den leuchtenden Augen der Menschen im Rollstuhl, die hier verdientermaßen einmal eine Bühne bekommen. Entscheidend ist auch, dass der Amateursport im Mittelpunkt steht, der im Alltag zu wenig Wertschätzung erfährt", freute sich Niedermaier. Aufgelockert wurde der Abend von Beiträgen der "Singvögel" (Lebenshilfe), den "Rossinis" und Wolfgang Reichmann, der auf die WM 2014 und 2018 zurückblickte und Anekdoten-Radio-Versprecher aus der Fußball-Welt präsentierte.

Der Abend voller Emotionen begann mit dem namhaftesten Gast: dem Fürther Helmut Hack. "Ich kenne keinen Funktionär weit und breit mit einer derart großartigen Leistung. Er hat einen vorbildlichen Profi-Verein geschaffen, Greuther Fürth zu einer Marke entwickelt und das mit wenig Geld. Er ist ein Visionär, der den Sport in den Mittelpunkt stellt", sagte Laudator Wolfgang Heyder. Der 69-jährige Hack zeigte sich von goolkids begeistert.

Hack schlüpfte in die Laudatoren-Rolle und würdigte Hans Brückner vom FSV Unterleiterbach als "Funktionär des Jahres". Der 70-Jährige ("Ich wollte nur ein Jahr machen") - früher Spieler und Kapitän - ist seit 41 Jahren in Amt und Vorstands-Würden. Hocherfreut zeigte er sich über den letztjährigen "glücklichen" FSV-Aufstieg.

Dieses Gefühl kennt auch Hubert Richter als "Trainer des Jahres": Er schaffte mit den Damen des SV Frensdorf den Bayernliga-Aufstieg. "Ein Trainerfuchs", lobte Christoph Starke seinen Trainer-Kollegen. Bei der "besten Jugendarbeit" hatte die DJK Don Bosco Bamberg die Nase vorn; stellvertretend für die "Deutsche Jugendkraft" nahm Rainer Schmidt aus den Händen von Triathlon-Weltmeister Christopher Dels die Auszeichnung entgegen.

Frank Nitsche zeichnete die Mannschaften des Jahres aus: SV Frensdorf Damen und den FSV Buttenheim 2. Bei den Damen bekam Melanie Friedel als 52-fache Torschützin einen Sonderpreis von Ex-Profi Manni Bender, die Buttenheimer blieben in allen 28 Punktspielen ungeschlagen und erzielten 144 Tore. Ein tolles Freistoßtor Michael Pfänders vom SV Hallstadt wurde "Tor des Jahres" und Maximilian Großmann vom FC Eintracht Bamberg gebührt der Titel "Torschütze des Jahres".

Einen besonderen Stellenwert hatte die Verleihung der vier goolkids-Förderpreise: Professor Stefan Voll von der Universität Bamberg und Extremsportler Guido Kunze stellten das Thema Inklusion in den Vordergrund: Egal, ob die Pferdepartner Franken, die bis zu 100 Jugendliche in ihren Bann ziehen, ob Brose Bamberg mit dem alljährlichen Förderschultag, ob der Psychomotorik Verein oder die fit4rollies - jeweils tosender Applaus beeindruckter Gäste unterstrich die hohe Wertschätzung der geehrten Projekte.

Termin für 2019 steht schon fest

Damit Benefiz-Aktionen realisiert werden können, braucht es Geber: Exemplarisch ist das "Dorfrocker"-Konzert auf dem Gelände der Mediengruppe Oberfranken zu nennen, das einen 5000 Euro-Scheck an goolkids einbrachte. An diesem Marathon-Abend wurde einem die unglaubliche Stärke im Ehrenamt klar vor Augen geführt und als Zugabe, was man als guter Netzwerker alles erreichen kann. Projektleiter Robert Bartsch verkündete beim Finale stolz: "Die nächste Gala findet am 12. Oktober 2019 statt!"



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren