Bamberg
Lebensgefahr

Sportbootfahrer riskiert sein Leben bei Überholmanöver bei Bamberg

Am Mittwochnachmittag brachte sich ein Sportbootfahrer auf dem Main-Donau-Kanal nähe der Bamberger Innenstadt beim Überholen in eine lebensgefährliche Situation.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sportbootfahrer startet lebensgefährlichen Überholvorgang. Symbolbild: Nicolas Armer/dpa
Sportbootfahrer startet lebensgefährlichen Überholvorgang. Symbolbild: Nicolas Armer/dpa

Ein holländischer Sportbootfahrer brachte sich am Mittwochnachmittag auf dem Main-Donau-Kanal in der Näher der Bamberger Innenstadt in Lebensgefahr. Schuld daran war der Überholvorgang des 54-Jährigen.

Sportbootfahrer unternimmt lebensgefährlichen Überholvorgang

Der Fahrer des Sportbootes setzte mit weit überhöhter Geschwindigkeit zu einem Überholvorgang eines Ausflugschiffes an, auf dem sich 50 Personen befanden. Dabei kündigte der Kapitän des Ausflugschiffes kurz zuvor noch seinen Kurswechsel an. Trotzdem überholte der Sportbootfahrer das Schiff mit sehr kleinem Abstand und kreuzte seinen Kurs direkt vor dem Bug des Schiffes.

Keine Verletzten: Dem Kapitän sei Dank

Dank des umsichtigen Verhaltens des Kapitäns, der auf die Gefahr aufmerksam wurde und entsprechend handelte, wurden keinen Personen verletzt.

Der Holländer wurde schließlich mitsamt zwei weiteren Booten an der Schleuse Bamberg gestellt und musste eine Sicherheit hinterlegen, um weiterfahren zu dürfen.

Sportbootfahrer fällt erneut negativ auf

Das hinderte den Sportbootfahrer jedoch nicht. Sowohl er, als auch die beiden anderen Boote, wurden dabei beobachtet, wie sie bei ihrer weiteren Fahrt Richtung Donau die Geschwindigkeitsbegrenzungen erneut missachteten.

Bootsfahrer erhalten Strafe

Die drei Bootsfahrer erwartet nun eine hohe Bußgeldstrafe. Die Wasserschutzpolizei Bamberg hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren