Burgebrach
Hallenfußball

Zehn Teams spielen in Burgebrach um die "Krone"

Am Sonntag findet in der Windeck-Halle die Kreismeisterschaftsendrunde bei den Herren statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Sonntag wird in der Burgebracher Windeckhalle wieder scharf geschossen  - diesmal aber ohne Rundumbande.Foto: sportpress
Am Sonntag wird in der Burgebracher Windeckhalle wieder scharf geschossen - diesmal aber ohne Rundumbande.Foto: sportpress
In der Burgebracher Windeckhalle findet am morgigen Sonntag von 11 bis 17.30 Uhr die Endrunde zur Hallenmeisterschaft des Fußball-Spielkreises 1 (Bamberg, Bayreuth-Kulmbach) statt. Nach vier Vorrundenturnieren haben sich zehn Teams hierfür qualifiziert. An Geld- und Sachspenden werden 4000 Euro ausgeschüttet.
In zwei Gruppen werden zunächst die Halbfinalisten gesucht. Als Favorit in der Gruppe A wird der Universitäts-Club Bayreuth aus der Kreisliga gehandelt. Die Wagnerstädter haben einige Futsal-Spezialisten in ihren Reihen, die schon einmal den Hallencup gewannen. Als Titelverteidiger geht die DJK Stappenbach ebenso aussichtsreich ins Rennen wie der Lokalrivale TSV Burgebrach. Punkt 12 Uhr steigt das Gemeindederby zwischen den beiden Mannschaften. Voll überzeugen konnte der Aurachtalcup-Gewinner FC Oberhaid. Der Bezirksligist peilt nach langer Zeit wieder einen Turniersieg an. Die großen Zeiten des ehemaligen Bayern- und Landesligisten TSV Trebgast sind längst vorbei. Der jetzige Kreisklassen-Vertreter hat nicht nur eine lange Anreise, sondern ist krasser Außenseiter.
In der Gruppe B geht wohl kein Weg am Landesligisten SV Memmelsdorf vorbei. Der TSC Bamberg hat als klassenniedrigster Verein (A-Klasse) nur geringe Erfolgsaussichten. Ein großes Plus wird für die Bamberger Türken die lautstarke Unterstützung ihrer Fans sein. Mit dem VfR Katschenreuth, dem SV Bavaria Waischenfeld und dem SV Weidenberg komplettieren drei Vereine aus dem Teilkreis Bayreuth-Kulmbach das Feld. Nach den Eindrücken in der Vorrunde kann jeder dieser Mannschaften den angestrebten zweiten Platz für das Halbfinale erreichen.
Neben den beiden Finalisten qualifiziert sich in diesem Jahr auch der Dritte der Hallenkreismeisterschaft für die Bezirksmeisterschaft, die eine Woche später in Kronach ausgetragen wird.
Die Halbfinals beginnen um 16.05 und 16.20 Uhr. Die Partie um den dritten Platz ist für 16.40 Uhr vorgesehen. Das Finale wird um 17 Uhr angepfiffen. Die Siegerehrung wird im Anschluss daran durchgeführt.
Gruppe A: FC Oberhaid, TSV Burgebrach, TSV Trebgast, DJK Stappenbach, Universitäts-Club Bayreuth
Gruppe B: SV Memmelsdorf, SV Bavaria Waischenfeld, VfR Katschenreuth, TSC Bamberg, SV Weidenberg
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren