Laden...
Wildensorg
Futsal

U13 der DJK holt den nächsten Bezirkstitel

Auch die D-Junioren der DJK Don Bosco Bamberg fahren zur bayerischen Meisterschaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Bild, hinten v. l.: Bezirksjugendleiter Klaus Schmalz, Trainer Andy Kusch, Franz Zwosta, Elias Dotterweich, Jan Kusch, Linus Nüßlein, Hallen-Co-Trainer Heinz Halmer sowie vorn, v. l.: Jonathan Wagner, Matteo Halmer, Bruno Zimmermann, Julius Dorn, Henri Rothkegel und ein kleiner Fan der DJK Don Bosco.
Auf dem Bild, hinten v. l.: Bezirksjugendleiter Klaus Schmalz, Trainer Andy Kusch, Franz Zwosta, Elias Dotterweich, Jan Kusch, Linus Nüßlein, Hallen-Co-Trainer Heinz Halmer sowie vorn, v. l.: Jonathan Wagner, Matteo Halmer, Bruno Zimmermann, Julius Dorn, Henri Rothkegel und ein kleiner Fan der DJK Don Bosco.

Erst die U15, nun die U13: Eine Woche nach den C-Junioren haben auch die D-Junioren der DJK Don Bosco Bamberg die Futsal-Bezirksmeisterschaft gewonnen und damit das Ticket für die bayerische Meisterschaft am Samstag, 15. Februar, in Speichersdorf gelöst.

In der Burgebracher Windeck-Halle setzte sich der von Andy Kusch trainierte Bezirksoberligist vor gut gefüllten Zuschauerrängen im Finale gegen den Ligakonkurrenten FC Coburg souverän mit 3:0 durch. Die Tore für die Wildensorger in einem spannenden Finale erzielten Julius Dorn, Henri Rothkegel und Mattheo Halmer. Rang 3 sicherte sich die (SG) SV Bavaria Waischenfeld mit einem 3:2-Sieg gegen die SpVgg Bayern Hof. Im ersten Halbfinale hatte sich die DJK mit 4:0 gegen Waischenfeld durchgesetzt, den Überraschungsfinalisten aus dem Spielkreis Bamberg/Bayreuth. Im zweiten Halbfinale besiegte der FC Coburg die bis dahin dominierende SpVgg Bayern Hof mit 3:0.

"Wir sind schwer in das Turnier gekommen, haben uns aber von Spiel zu Spiel gesteigert. Das Finale gegen Coburg war dann der Wahnsinn. Ich bin super stolz auf meine Mannschaft", sagte Kusch im Anschluss. privat

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren