Burgebrach
Ringer-Oberliga

TSV Burgebrach zur Kirchweih gegen den RSV Schonungen

Wenn die Unterfranken in die Windeckhalle kommen, herrscht Derbystimmung. Beim RSV wie beim Gastgeber TSV Burgebrach läuft es derzeit nach Wunsch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dominik Winkler (rechts) ist im Oberligateam des TSV Burgebrach in seiner derzeit starken Form ein Punktegarant. "Auch gegen Schonungen dürfen sich die Fans auf seine Leistung auf der Matte freuen", verspricht Abteilungsleiter Volkmar Schmal. Foto: privat
Dominik Winkler (rechts) ist im Oberligateam des TSV Burgebrach in seiner derzeit starken Form ein Punktegarant. "Auch gegen Schonungen dürfen sich die Fans auf seine Leistung auf der Matte freuen", verspricht Abteilungsleiter Volkmar Schmal. Foto: privat

In der Windeckhalle steht das "Derby des Jahres" an: Zur Kirchweih erwarten die Ringer des TSV Burgebrach (4.) am Samstag (19.30 Uhr) in der Oberliga Nord den RSV Schonungen (3.).

"Einen besseren Gegner kann man sich am Kerwa-Samstag nicht wünschen", freut sich Abteilungsleiter Volkmar Schmal. "Gegen Schonungen gab es immer knappe Ergebnisse. Unsere Gäste werden sich bei der Aufstellung sicherlich einiges einfallen lassen. Aber wir sind auch sehr flexibel. Ich schätze, dass es einige überraschende Duelle geben wird. Die endgültige Entscheidung in diesem Kampf wird wohl erst am Ende fallen. Wir wollen unsere Gäste mit einer Niederlage nach Schonungen zurückschicken."

Mario Ziegler, Mitglied der Abteilungsleitung, erklärt: "Der RSV Schonungen wird wieder viele Fans mit in die Windeckhalle bringen. Das wird eine Stimmung. Unsere Gäste haben durch die beiden Siege gegen Regensburg und in Hof enorm Aufwind bekommen. Sie werden also mit breiter Brust nach Burgebrach kommen und dementsprechend auftreten. Aber ich bin optimistisch, dass wir knapp gewinnen werden." Das Schlusslicht Regensburg ringt beim Tabellenführer in Lichtenfels. Hof kämpft in Kelheim und der Überraschungsaufsteiger Oberölsbach tritt in Nürnberg an.

In der Landesliga Nord kämpft der TSV II um 18.15 Uhr gegen den ASC Röthenbach. Die Burgebracher Reserve ist furios mit zwei Siegen über Bayreuth und Hof in die Saison gestartet. Ab 16.30 Uhr werden die Schülermannschaften des TSV Burgebrach und des RSV Schonungen in der Bezirksoberliga um die Punkte kämpfen. Das Schülerteam besiegte jüngst die Junior Grizzlys des SV Johannis Nürnberg und steht ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren