Gaustadt
Kaiserdomlauf

Teilnehmerrekord in Gaustadt

Über 700 Sportbegeisterte nahmen an den vier Läufen teil. Sieger im Hauptlauf über zehn Kilometer wurden Felix Hentschel und Brenda Kebeya.
Artikel drucken Artikel einbetten
Raiffeisencup- und Stadtmeisterschaftswertung lockten viele Läufer nach Gaustadt. Zum Start des Hauptlaufs war die Hauptstraße mit über 500 Läufern gut gefüllt. Fotos: Heiner Hofmann
Raiffeisencup- und Stadtmeisterschaftswertung lockten viele Läufer nach Gaustadt. Zum Start des Hauptlaufs war die Hauptstraße mit über 500 Läufern gut gefüllt. Fotos: Heiner Hofmann
+3 Bilder
Gaustadt war wieder einmal das Mekka der Läufergemeinde in und um Bamberg. Beim neunten Kaiserdomlauf verzeichnete der Veranstalter, die Triathlonabteilung der DJK Teutonia Gaustadt, einen neuen Teilnehmerrekord. Über 700 Sportbegeisterte ließen es sich nicht nehmen, an den vier bereits im Vorfeld komplett ausgebuchten Läufen bei hervorragenden äußeren Bedingungen zu starten. Sonnenschein und angenehme Temperaturen lockten sowohl Läufer als auch zahlreiche Zuschauer an.
Im Hauptlauf über zehn Kilometer wurde ein spannendes Rennen erwartet. Zahlreiche Spitzensportler nicht nur aus der Region ließen sich die Gelegenheit für einen ersten Formtest im Jahr nicht entgehen. Als Auftaktveranstaltung zum Raiffeisencup und Stadtmeisterschaftswertung im Straßenlauf trug der Hauptlauf dazu bei, dass ein neuer Teilnehmerrekord zu verzeichnen war.


Ein Profitriathlet auf Rang 2

Rund 500 Starter nahmen die amtlich vermessenen zehn Kilometer in Angriff. Nach einem spannenden Rennen erreichte Lokalmatador Felix Hentschel von der LG Bamberg zum wiederholten Male den ersten Platz in 32:07 Min. und wurde damit auch Stadtmeister. Ihm folgte der Profitriathlet Andreas Dreitz von der SV Bayreuth/Team Erdinger Alkoholfrei (32:53) und Hans Appel von der DJK Schweinfurt (33:14). Vorjahressiegerin Ingalena Schömburg-Heuck von der LG Bamberg musste sich diesmal mit Platz 3 (38:32) zufrieden geben. Ihre Vereinskollegin Brenda Kebeya sicherte sich in hervorragenden 34:48 Min. den ersten Platz bei den Damen. Zweite wurde Profitriathletin Anja Beranek vom TV Erlangen (37:29).
Über 60 Schüler starteten auf der Gaustadter Hauptstraße über 2,5 km. Noah Möller vom TSV 1860 Staffelstein überquerte als Erster die Ziellinie in 10:10 Min., gefolgt von Wilhelm Böhm von der Grund- und Mittelschule Gaustadt (10:44). Nur fünf Sekunden später komplettierte Lovis Ehrsam das Trio (10:49). Bei den Schülerinnen sicherte sich Julina Gebhardt vom TV Zeil den ersten Platz in 11:48 Min. Lucy Vargen (Grund- und Mittelschule Gaustadt) lief als Zweite nach genau 12:00 Min. ins Ziel. Dritte wurde Helen Lang (MTV Bamberg/Lang Lauf) in 12:08 Min.


LGB-Doppelerfolg im Hobbylauf

Mehr als 100 Hobbyläufer begaben sich auf die fünf Kiolometer lange Strecke (zwei Runden) des Merkel-Krane-Laufes. Hier setzte sich Vorjahressieger Simon Kandler von der SG Eltmann in 17:08 Min. erneut an die Spitze, gefolgt von Sebastian Zundler (DJK Ellwangen, 17:23) und Pascal Bottler von der LG Bamberg (17:42). Bei den Frauen belegte die LG Bamberg die ersten beiden Plätze. Siegerin wurde Anna Betz in 21:14 Min., gefolgt von ihrer Vereinskollegin Theresa Andersch (21:33). Dritte wurde Anna Pfeiffer vom TSV Staffelstein in 21:55 Min.
Als Novum gab es in diesem Jahr den Kramp-Bambinilauf, der nach kürzester Zeit ausgebucht war. Über 60 Bambini wollten ihr Können auf der 400 Meter langen Strecke zeigen und freuten sich im Ziel über eine Medaille und Süßigkeiten.
In Zusammenarbeit mit dem Sportverband Bamberg wurden die Stadtmeister in den einzelnen Altersklassen durch Vorstandsmitglied Siggi Prell geehrt. Teilnehmerstärkste Gruppe war wie in den vergangenen Jahren die Grund- und Mittelschule Gaustadt mit 39 Teilnehmern, gefolgt von der DJK Teutonia Gaustadt (22) und der LG Bamberg (21).
Alle Ergebnisse sind unter www.kaiserdomlauf.de abrufbar. MR


Die Stadtmeister

MJU18: Tim Frank (LG Bamberg) 48:12 Min. / MJU20: Christian Camillo Fischer (LG Bamberg) 38:31 / MU30: Kevin Karrer (LG Bamberg) 35:16 / M30: Felix Hentschel (LG Bamberg) 32:07 / M35: Andreas Sperber (IfA Nonstop Bamberg) 36:11 / M40: Christian Bareiß (LG Bamberg) 40:34 / M45: Marco Sahm (LG Bamberg) 34:42 / M50: Roland Wild (LG Bamberg) 35:40 / M55: Friedwald Stretz (IfA Nonstop Bamberg/Freaky Friday Runners Bamberg) 43:12 / M60: Claus Popp (IfA Nonstop Bamberg/Freaky Friday Runners Bamberg) 44:46 / M65: Helmut Siegler (ohne Verein)51:28 / M75: Robert Brückner (SV Bamberg) 1:07:24 Std.
WJU 20: Tamara Vogler 1:05:26 Std./ W30: Brenda Kebeya (LG Bamberg) 34:48 Min., Ingalena Schömburg-Heuck (LG Bamberg) 38:32 / W35: Judith Heinze (DJK Teutonia Gaustadt/Team Tricamp) 44:32 / W40: Ulla Dorn (Staatliches Bauamt Bamberg) 51:11 / W45: Beate Schönstein 48:04 / W50: Gabi Bastian (DJK SC Vorra) 46:20 / W55: Kerstin Sures (DJK SC Vorra) 49:44 / W60: Christa Stöcker (TSV Staffelstein) 58:56 / W70: Sibylle Vogler (SC Kemmern) 55:13
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren