Memmelsdorf
Fußball-Landesliga Nordost

SVM reicht Führung nicht zum Sieg

Die Memmelsdorfer gehen bei der SpVgg Bayreuth II zwar in Führung, verlieren aber mit 1:2.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Bayreuther Jannik Reutlinger (r.) bleibt an dem im Zweikampf zu Boden gehenden Thomas Kamm hängen. Foto: Peter Mularczyk
Der Bayreuther Jannik Reutlinger (r.) bleibt an dem im Zweikampf zu Boden gehenden Thomas Kamm hängen. Foto: Peter Mularczyk
Im Kampf gegen den Abstieg hat die SpVgg Bayreuth II einen wichtigen Sieg in der Landesliga Nordost gefeiert. Auf dem Neudrossenfelder Kunstrasen setzten sich die "Altstädter" nach einem 0:1-Rückstand mit 2:1 gegen den SV Memmelsdorf durch.
Die Memmelsdorfer stehen mit 38 Punkten zwar im Niemandsland der Tabelle, gingen die Partie aber fokussiert und engagiert an. Von Beginn an übernahmen sie die Kontrolle, während die "Altstädter" sich erst einmal auf ihre defensiven Aufgaben konzentrierten. Mehr als ein paar Flanken und Ecken ließen die "Gelb-Schwarzen" aber nicht zu. SpVgg-Torwart Fabio Kormann wurde nicht nennenswert geprüft.
Auf der anderen Seite gab es die erste zaghafte Torannäherung in der 23. Min., als Christoph Seeger SVM-Schlussmann Florian Dörnbrack mit einem harmlosen Schuss zu überwinden versuchte. Umso ärgerlicher war aus Bayreuther Sicht der Rückstand. Die Gäste eroberten am eigenen Strafraum den Ball und spielten diesen gegen die weit aufgerückten "Altstädter" lang nach vorne. Dominik Schütz setzte sich gegen beide Innenverteidiger durch, umkurvte Schlussmann Kormann und schob zur Gästeführung ein (27.).
Nun waren die "Gelb-Schwarzen" gezwungen zu agieren. Es klappte längst nicht alles, doch der Einsatz stimmte. Eine gute Möglichkeit zum Ausgleich bot sich Seeger, der mit seinem Versuch erneut an SVM-Schlussmann Dörnbrack (37.) scheiterte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten die Bayreuther brenzlige Situationen überstehen, während es Memmelsdorf verpasste, auf 2:0 zu stellen. Niklas Griebel, Manuel Schwarm und Schütz ließen gute Gelegenheiten liegen. Der Ausgleich fiel dann praktisch aus dem Nichts. Michael Langs Flanke aus dem Halbfeld wurde zum Torschuss und fiel hinter dem verdutzten SVM-Torwart Dörnbrack ins Netz (50.). Der Treffer gab der Heimelf Auftrieb, die fortan besser im Spiel war und in der 67. Min. sogar in Führung ging. Lang fand mit seiner Ecke Benjamin Stückrad, der freistehend am zweiten Pfosten zum 2:1 einköpfte.
Die Bayreuther zogen sich nach der Führung nicht zurück und schafften es, die Gäste vom eigenen Tor wegzuhalten. Als der Memmelsdorfer Simon Ruß nach der zweiten Gelben Karte vorzeitig zum Duschen geschickt wurde (78.), sprach immer mehr für einen Heimsieg. In der Schlussphase hatten die "Altstädter" auch noch die besseren Möglichkeiten, verpassten aber die Vorentscheidung. Seeger und Elias Köcher scheiterten am Memmelsdorfer Torwart (84., 90.). red

SpVgg Bayreuth II -
SV Memmelsdorf 2:1
SpVgg Bayreuth II: Kormann - Riess, Regn, Krebs, Reutlinger, Fuhrmann, Ismail, Lang, Danzer (73. Köcher), Seeger (90.+2 Felser), Bienek (63. Stückrad) / SV Memmelsdorf: Dörnbrack - Koch, Nikiforow (61. Wernsdorfer), Griebel (63. Saal), Ruß, Kamm, Schwarm, Müller, Sowinski (68. Seifert), Hörnes, Schütz / SR: Schütz (Stulln) / Zuschauer: 50 / Tore: 0:1 Schütz (27.), 1:1 Lang (50), 2:1 Stückrad (67.) / Gelbe Karten: Reutlinger - Griebel, Hörnes, Kamm, Ruß / Gelb-Rote Karte: - / Ruß (78.)
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren