Bamberg
Gewinnspiel

Sportfloskel: Zwei Bamberger spielen "Hansdampf"

Der Fußball-Landesligist FC Eintracht Bamberg überwintert auf Rang 1. Im Stadtteil Wunderburg stellten zwei der Kicker ihr Können künstlerisch dar.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gelernt ist gelernt: Philipp Pfeiffer (li.) und Robin Renner spielten in der Weltkulturerbe-Stadt Bamberg die Sportfloskel des 15. Dezember nach. Die Fußballer kicken für den FC Eintracht Bamberg, der in der Landesliga Nordost auf Rang 1 überwintert. Foto: Matthias Hoch
Gelernt ist gelernt: Philipp Pfeiffer (li.) und Robin Renner spielten in der Weltkulturerbe-Stadt Bamberg die Sportfloskel des 15. Dezember nach. Die Fußballer kicken für den FC Eintracht Bamberg, der in der Landesliga Nordost auf Rang 1 überwintert. Foto: Matthias Hoch
+1 Bild

Im New Yorker Stadtteil Harlem stehen einige Straßen unter Denkmalschutz. Bamberg gehört seit 25 Jahren zum Weltkulturerbe der UNESCO - und ist damit der ideale Ort für die Sportfloskel hinter dem Doppeltürchen des 15. und 16. Dezember in unserem Adventskalender-Gewinnspiel. Philipp Pfeiffer (18 Jahre) und Robin Renner (19) vom FC Eintracht Bamberg setzten im Stadtteil Wunderburg in Szene, was sie beim Fußball-Landesligisten gelernt haben und regelmäßig tun.

Tickets für die Globetrotters

;

Wenn Sie glauben zu wissen, welche häufige Kicker-Phrase die beiden darstellen, dann tragen Sie Ihre Lösung bis spätestens Sonntag, 20 Uhr, unter folgendem Link ein: www.infranken.de/adventsraetsel. Unter den richtigen Einsendungen verlosen wir zwei Tickets für die Basketball-Trick-Show der Harlem Globetrotters am 26. März um 19 Uhr in der Bamberger Brose-Arena. Diejenigen, die nicht vom Losglück profitieren, erhalten einen Trostpreis. Die gesuchte Floskel verraten wir in der Montagsausgabe, die es ab Sonntagabend bereits im E-Paper zu lesen gibt.

In unserer Ausgabe vom 14. Dezember waren sich drei Volleyballerinnen des TSV Ebermannstadt "gegenseitig auf den Füßen gestanden", was ihnen beim heutigen Bezirksliga-Spieltag in Rednitzhembach besser nicht passieren sollte. Der Gewinner von sechs Eintrittskarten für das Unterfranken-Derby in der 2. Volleyball-Bundesliga zwischen dem VC Eltmann und dem TV Hammelburg am 9. Februar in der Brose-Arena wird mit weiteren Siegern am Samstag in einer Woche veröffentlicht.

Konträr waren die Antworten von Mario ("Sich nach dem Unerreichbaren strecken") und Jennifer ("Immer am Boden bleiben"). Frank sah die Mädels gar auf verlorenem Posten.

Lesen Sie auch
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren