LKR Bamberg
Laufsport

Sieg mit acht Minuten Vorsprung

Carsten Stegner vom TSV Katzwang gewinnt beim ersten Brauereienlauf in Litzendorf über die Marathondistanz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Souveräner Sieger über die Marathondistanz: Carsten Stegner vom TSV Katzwang hatte nach gut 42 Kilometern in der Fränkischen Toskana fast acht Minuten Vorsprung.  Foto: Bertram Wagner
Souveräner Sieger über die Marathondistanz: Carsten Stegner vom TSV Katzwang hatte nach gut 42 Kilometern in der Fränkischen Toskana fast acht Minuten Vorsprung. Foto: Bertram Wagner
+1 Bild

Ein Mittelfranke war in der Fränkischen Toskana beim ersten Brauereienlauf mit insgesamt 900 Startern das Maß aller Dinge: Carsten Stegner vom TSV Katzwang gewann souverän in 2:43:27 Stunden den Marathon und hatte im Ziel auf den Litzendorfer Tanzwiesen fast acht Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Robert Wilms aus Rheinland-Pfalz. Beste lokale Starter: Holger Link und Lothar Neugebauer als Sechster und Siebter im Feld der 136 Finisher.

Stärken im Ultralauf

Putzmunter und sofort nach dem Zielstrich zum Gespräch fit überraschte der Sieger mit der Aussage: "Ich bin eigentlich gar kein Marathonläufer!" Er fügte dann jedoch zu, dass seine Stärken im Ultra-Bereich liegen. Für den 100-Kilometer-Meister von 2015 war der Auftritt beim Brauereienlauf eher ein "Trainingslauf". Der 43-Jährige war nach einer zehnwöchigen Verletzungspause mit seiner Toskana-Zeit, nur neun Minuten über seiner Bestzeit, sehr zufrieden.

Seit Kindesbeinen betreibt Stegner Ausdauersport, er gehörte zum Berglauf-Nationalteam. Dass er die langen Distanzen läuft, hat damit zu tun, dass es ihm Spaß macht und ihm in seinem Alter etwas das "Tempo fehlt".

"Ich habe bei Kilometer 35 einen halben Liter Bier getrunken. Vielleicht etwas zu wenig", flachste er und will als Laufcoach die Menschen zum "Spaß am Sport" animieren. "Nicht alles bierernst nehmen!" Sein wöchentliches Trainingspensum beläuft sich zwischen 100 und 220 Kilometern; im Jahr durchschnittlich 5500 und in seinem Läufer-Leben sicher über 100 000.

Mit seinem Vier-Minuten-Schnitt erreichte der Polizei-Oberkommissar in Litzendorf locker sein Ziel, er fühlte sich von der Aussage des Zweitplatzierten beim Start ("Ich will gewinnen.") etwas provoziert, nahm die Herausforderung an und lief ein einsames Sieger-Rennen. Stegners nächster Auftritt ist in China, in vier Wochen läuft er da die 50 Kilometer.

Ehrgeizig zeigte sich der Zweite: Er will den Weltrekord "möglichst viele Marathons unter drei Stunden" angreifen. In Litzendorf war es für den 30-Jährigen bereits die Nr. 24. Robert Wilms weiß, dass die Messlatte bei 200 liegt, ist dennoch optimistisch ("Ich bin ja noch jung.").

Während beim Einzel- und Staffel-Marathon sowie dem Zehn-Kilometerlauf (204 Finisher mit Christopher Lippold als Dritten vom SC Kemmern in 44:52 Minuten) alles glatt ging, wurden die Zeiten beim Halbmarathon - wir berichteten gestern im Lokalteil - aufgrund eines Streckenfehlers allesamt gestrichen.

Bei den Staffeln (insgesamt 21) sicherten sich die "Hundetrainer Bamberg" mit Annelie Habermann, Frank Paetow, Kilian Geus und Dominik Wohlfart (3:17:39) knapp Platz 2 vor "Gaustadt erobert Franken!!" mit Jessica Vogt, Elke Neuner, Johannes Bergen und Christopher Öhlein (3:17:43).

Ergebnisse

Marathon, Männer: 1. Carsten Stegner (TSV Katzwang) 2:43:27 Std., 2. Robert Wilms (SG Wenden) 2:51:16, 3. Michael Reinwald (Botswana Desert Runners) 3:11:44, 4. Erik Schröder (LG Am Mühlgraben) 3:13:06, 5. Carsten Schneehage (LC Bad Dürkheim) 3:17:11, 6. Holger Link (Bamberg) 3:21:07, 7. Lothar Neugebauer (Brauerei Hönig) 3:22:36, 8. Hubert Mayer (Teestube Gablingen) 3:23:17, 9. Dennis Pemsel (Team Lauch) 3:23:56, 10. Matthias Schwarze (Trailrunning Harz Asics FrontRunner) 3:23:57 / Frauen: 1. Kerstin Hötte (Bielefeld) 3:24:34, 2. Elina Gradl (Strullendorf) 3:45:52, 3. Janine Mangelsdorf (Saulheim) 3:50:02, 4. Gertrud Härer (LG Erlangen) 4:01:47, 5. Melanie Horn (SC Oberlahn) 4:06:26 / Staffel: 1.PTSV Rosenheim Jugend (Benedikt Mirwald, Jakob Schmidt, Niklas Kleibel, Lucas Kleibel) 2:58:17 Std., 2. Hundetrainer Bamberg (Annelie Habermann, Frank Paetow, Kilian Geus, Dominik Wohlfart) 3:17:39, 3. Gaustadt erobert Franken!! (Jessica Vogt, Elke Neuner, Johannes Bergen, Christopher Öhlein) 3:17:43, 4. CFBA Running Team (Lena Grell, Maritta Schranner, Martin Engels, Jonas Wicklein) 3:26:49, 5. Hopfenrunners (Ralf Kaiser, Thorsten Bauer, Stefan Kolb, Stefan Klöppel) 3:27:24

Zehn-Kilometer-Lauf, Männer: 1.Michael Pritzl (PTSV Rosenheim) 38:55 Min., 2. Marco Kühhirt (RTV Haselgund) 44:38, 3. Christopher Lippold (SC Kemmern) 44:52, 4. Andreas Richter (DJK Hallerndorf) 45:09, 5. Christoph Hebeis (DJK Teuchatz) 45:47 / Frauen: 1.Kristina Schollerer(PTSV Rosenheim) 50:38, 2. Jessica Ullrich (Mühlau) 50:49, 3. Sandra Düthorn (SG Eltmann Team Mainathlon "Gazellen") 1:02:28 Std., 4. Laura Meyer (PtTSV Rosenheim) 1:02:53



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren