Kemmern
Volkslauf

Rekorde beim Kemmerner Kuckuckslauf

Lokalmatadorin Sandra Haderlein vom SC Kemmern und der Äthiopier Addisu Wodajo Tulu siegen in Kemmern mit neuer Streckenbestzeit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einen großes Starterfeld machte sich im Hauptlauf auf die Strecke über 10 Kilometer. Fotos: privat/sportpress
Einen großes Starterfeld machte sich im Hauptlauf auf die Strecke über 10 Kilometer. Fotos: privat/sportpress
+20 Bilder
Es war ein Tag der Rekorde, als der Kemmerner Kuckuckslauf in seine sechste Auflage ging. Erneut ist eine Rekordbeteiligung von 830 Teilnehmern vom Bambini- bis zum Hauptlauf zu nennen. Zum anderen bescherte die Tatsache, dass im Rahmen des ipalat-10- Kilometer-Hauptlaufes die oberfränkischen Titelkämpfe ausgetragen wurden und er zugleich Abschluss des BLV-Cups war, ein stark besetztes Teilnehmerfeld. So wurden zwei neue Streckenrekorde aufgestellt. Bei den Frauen gewann Sandra Haderlein (1.W30) vom gastgebenden SC Kemmern in 36:24 Min., während bei den Männern Addisu Wodajo Tulu in 30:32 Min. siegreich war.

Zweiter im Gesamteinlauf und oberfränkischer Meister bei den Männern wurde Mario Wernsdörfer (LG Bamberg) in 33:10 Min. Den dritten Platz belegte Christian Strauch (ohne Verein) knapp dahinter in 33:14 Min. (1. M30). Noch unter die Top Ten kam als Gesamt-Neunter Routinier Roland Wild (1. M45) in 35:07 Min.
Mit einer starken Leistung gewann Rudolf Pflaum vom SC Kemmern die M50 (38:45). Den Sieg in der M55 sicherte sich Ewald Pöllner (43:09) von der SG Indersdorf.

Auch die Senioren ließen sich von den schwülwarmen Bedingungen nicht beeindrucken und ließen mit starken Leistungen aufhorchen - allen voran Manfred Dormann (TV Bad Brückenau, 1. M60) mit einer Zeit von 37:59 Min. Ältester Teilnehmer war Ernst Binder (LG Nürnberg, Jahrgang 1934) der in der M 80 mit 59:27 gewann.
Im Nachwuchsbereich war im Gesamteinlauf Theodor Schell (TSV Burghaslach MJ U18) mit 36:27 Min. am schnellsten. In der Teamwertung sicherte sich die LG Bamberg den Gesamtsieg vor den Teams der IFA Nonstop Bamberg und der DJK SC Vorra.

Titel für Kerstin Lutz

Gesamt-Zweite bei den Frauen wurde mit Elvira Flurschütz (1.WHK) eine weitere starke Läuferin des SC Kemmern in 39:54 Min. Ein komplett grünes Podium verhinderte Katja Messerer vom TSV 1860 Bad Staffelstein (40:59/1. W35), die die Lokalmatadorin Carmen Schlichting-Förtsch (41:08) auf den vierten Gesamtrang verwies. Einen weiteren Titel gab es für Kerstin Lutz (DJK SC Vorra, W40) in 43:32 Min. und Sandra Nossek (TSV Bad Staffelstein, W45) nach 43:19. Der AK-Sieg der W50 ging an Heike Niggemann (LG Forchheim/47:22). Eine starke Leistung zeigte auch Edith Bulenda (SV Gundelsheim (1. W65/57:43).

Im Nachwuchsbereich gingen die Siege an das Talent des SC Kemmern Vanessa Weber (WJU 18) in 46:05 Min., während in der WJU20 Nadja Langer (TSV Scheßlitz) in 51:25 Min. gewann. In der Summe jedoch war den starken Damen des SCK der Sieg in der Teamwertung mit neuem oberfränkischen Rekord (1:57:26 Std.) nicht zu nehmen.

Traditionell eröffneten zuvor die beiden Sport-Wagner-Schülerläufe der U10/U12 die Veranstaltung, bei denen sich trotz eines kurzen heftigen Regenschauers schon viele Zuschauer an der Strecke eingefunden hatten. 93 Schüler standen an der Startlinie. Auf einer Pendelstrecke hatten sie 1300 Meter zu absolvieren. In der U12 siegte Annika Stichling von der IfA Nonstop Bamberg in 5:20 Min.

Hobbylauf ging über zwei Runden

Im Anschluss daran starteten die Hobbyläufer im Brauerei-Wagner-Lauf zusammen mit den Schülern U14/U16 (insgesamt 160 Teilnehmer) auf zwei Runden und insgesamt vier Kilometer. Den Sieg im Hobbylauf holte bei den Frauen Anna Wolf (Dr. R. Pfleger GmbH) in 18:42 Min.. Bei den Männern gewann Martin Militzke vom TV 1848 Coburg in 14:09 Min. vor Julian Wecera (SC Kemmern/14:57).

Bei den Jugendlichen siegte in derU14 Jana Schlapp (LG Bamberg) in 16:41 Min. In der U16 entschied Tobias Poßer (LG Bamberg) in 14:33 Min. das Rennen für sich.

Bevor es im Hauptlauf richtig ernst wurde, schnupperten die Bambini zum Teil erstmals Kuckuckslauf-Atmosphäre. Diese war dank der verschiedenen Trommlergruppen und der Cheerleader sowie den zahlreichen begeisterten Zuschauern rund um die Strecke einzigartig. Auch heuer fand die Abschlussveranstaltung des BLV-Laufcups mit Siegerehrung in Kemmern statt. Erneut holte sich hier der SC Kemmern den Sieg in der Teamwertung. Weitere Ergebnisse unter www.Kemmerner-Kuckuckslauf.de. ast/klg

Ergebnisse


Hauptlauf: Männer (304 Teilnehmer):
1. Wodajo Tulu 1. Männer (ohne Verein) 30:32,
2. Wernsdörfer 2. Männer (LG Bamberg) 33:10,
3. Strauch 1. M30 (ohne Verein) 33:14,
4. Day 2. M30 (LAC Quelle Fürth) 34:04,
5. Unsleber 1. M35 (TV / DJK Hammelburg-Team Laufstil) 34:17,
6. Haußner 3. M30 (IFA Nonstop Bamberg) 34:21,
7. Grau 3. Männer (LSC Höchstadt/Aisch) 35:02,
8. Dels 4. M30 (Tri Rockets e.V. Bamberg) 35:06,
9. Wild 1. M45 (LG Bamberg) 35:07,
10. Amtmann 4. Männer (TSV Thüngersheim) 35:11,
11. Miesen 5. Männer (LAC Quelle Fürth) 35:22,
12. Karrer 6. Männer (LG Bamberg) 36:05,
13. Staudacher 5. M30 (Team Klinikum Nürnberg) 36:15,
14. Sahm 1. M40 (SCW München Triathlon) 36:17,
15. Schell 1. MJ U 18 (TSV Burghaslach) 36:27,
16. Starklauf 6. M30 (DJK SC Vorra) 36:40,
17. Weinert 2. M35 (Rennsteiglaufverein/LG Süd) 36:42,
18. Pfuhlmann 2. M45 (LG Haßberge) 36:54,
19. Belzer 2. M40 (Dorfgemeinschaft Haid) 36:55,
20. Hopp 3. M35 (Team G.M.) 36:56,
21. Melzer 7. M30 (IFA Nonstop Bamberg) 37:16,
22. Büttner 8. M30 (Freaky Friday Runners Bamberg) 37:17,
23. Braunreuther 9. M30 (ohne Verein) 37:39,
24. Pfuhlmann 3. M45 (LG Haßberge) 37:45,
25. Schulz 4. M35 (ohne Verein) 37:46,
26. Eichhorn 5. M35 (TSV Scheßlitz) 37:47,
27. Hüttner 7. Männer (IFA Nonstop Bamberg) 37:51,
28. Dormann 1. M60 (TV Bad Brückenau) 37:59,
29. Teuscher 3. M40 (LG Bamberg) 38:09,
30. Lippold 8. Männer (SC Kemmern) 38:13,
31. Loch 6. M35 (IFA Nonstop Bamberg) 38:14,
32. Berndt 4. M40 (LG Erlangen) 38:24,
33. Langer 9. Männer (TSV Scheßlitz) 38:27,
34. Reuter 10. M30 (TV DJK Hammelburg) 38:37,
35. Schlapp 5. M40 (DJK SC Vorra) 38:41,
36. Riedl 11. M30 (TSV Carlsgrün) 38:43


Frauen (99 Teilnehmerinnen):

1. Haderlein 1. W30 (SC Kemmern) 36:24,
2. Flurschütz 1. Frauen (SC Kemmern) 39:54,
3. Messerer 1. W35 (TSV 1860 Staffelstein) 40:59,
4. Schlichting-Förtsch 2. W35 (SC Kemmern) 41:08,
5. Nossek 1. W45 (TSV 1860 Staffelstein) 43:19,
6. Lutz 1. W40 (DJK SC Vorra) 43:32,
7. Knapp 2. W40 (TSV Neuhaus/Aisch) 44:03,
8. Schmidt 2. W45 (FSV Großenseebach) 44:04,
9. Landgraf 3. W40 (LG Forchheim) 44:39,
10. Kilbert 2. W30 (TV 1848 Coburg) 44:56,
11. Glas 4. W40 (TSV Neuhaus/Aisch) 45:15,
12. Eigner-Loch 5. W40 (SC Kemmern) 45:49,
13. Weber 1. WJ U 18 (SC Kemmern) 46:05,
14. Werner 2. Frauen (Run and Bike - Team Coburg) 46:21,
15. Niggemann 1. W50 (LG Forchheim) 47:22,
16. Schneider 6. W40 (SG Indersdorf) 47:25,
17. Bönisch 3. W30 (SC Kemmern) 47:26,
18. Wagner 3. Frauen (SC Kemmern) 47:29,
19. Schiller 2. W50 (SG Indersdorf) 47:30,
20. Trunk 3. W35 (DJK SC Vorra) 47:36,
21. Härer 3. W50 (LG Erlangen) 48:06,
22. Rossa-Schuster 3. W45 (Das Erlebnislauf-Team) 48:19,
23. Wahl 1. W55 (TSV Neuhaus/Aisch) 48:22,
24. Karcher 4. W30 (ohne Verein) 48:23,
25. Wais 2. WJ U 18 (Team Running Waisens) 48:23,
26. Heinze 5. W30 (Tricamp) 48:25,
27. Musiol 3. WJ U 18 (TSV 1860 Staffelstein) 48:39,
28. Bärnreuther 2. W55 (FSV Großenseebach) 49:09,
29. Von Imhoff 4. W45 (TV 1848 Coburg) 49:45,
30. Dussold 5. W45 (Laufteam Merkendorf) 50:01,
31. Brosig 6. W45 (FSV Großenseebach) 50:16,
32. Schulze 7. W45 (DJK SC Vorra) 50:20,
33. Langer 7. W40 (TSV Scheßlitz) 50:24,
34. Hornfeck 6. W30 (TSV Carlsgrün) 50:29,
35. Appel 8. W45 (TSV 1862 Neuburg) 50:34,
36. Sures 4. W50 (DJK SC Vorra) 50:36,
37. Ganschow 8. W40 (Sportverein Pretzfeld) 50:38,
38. Langer 1. WJ U 20 (TSV Scheßlitz) 51:25,
39. Lendner 1. W60 (Run and Bike - Team Coburg) 51:33,
40. Humann-Günther 3. W55 (TSV Neuhaus/Aisch) 51:38,
41. Schlager 1. W70 (TSV Neustadt) 51:51,
42. Bachmeier 2. W60 (TSV Neuhaus/Aisch) 51:53,
43. Prüher 9. W45 (TSV 1860 Staffelstein) 51:59,
44. Kupschewski 3. W60 (TSV Ismaning) 52:21,
45. Rippstein 4. Frauen (ohne Verein) 52:44,
46. Gust 4. W35 (Run and Bike - Team Coburg) 52:49,
47. Stöcker 4. W55 (TSV 1860 Staffelstein) 52:59,
48. Felkel 5. W50 (Laufgruppe Buttenheim) 53:32,
49. Leonhardy 10. W45 (Run and Bike - Team Coburg) 53:44,
50. Recktenwald 6. W50 (TS Herzogenaurach) 54:06,
51. Lausch 7. W50 (ASC Burgberg) 54:10,
52. Vogler 2. W70 (SC Kemmern) 55:09,
53. Licht 9. W40 (TSV Ismaning) 55:47,
54. Seeber 10. W40 (Run and Bike - Team Coburg) 55:52,
55. Meier 11. W45 (ohne Verein) 56:04,
56. Schiel 12. W45 (Lauf10 SC Kemmern) 56:11,
57. Storath 11. W40 (Run and Bike - Team Coburg) 56:14,
58. Kerle 5. W55 (TSV Ismaning) 56:29,
59. Boseckert 8. W50 (TV 1848 Coburg) 56:44,
60. Sapper 9. W50 (TV Hofheim) 56:46,
61. Blechschmidt 12. W40 (TV 1848 Coburg) 56:46,
62. Dietzsch 5. Frauen (ohne Verein) 56:54,
63. Häfner 5. W35 (TV 1848 Coburg) 57:02,
64. Prüher 6. Frauen (TSV 1860 Staffelstein) 57:06,
65. Bulenda 1. W65 (SV Gundelsheim) 57:43,
66. Postler 7. Frauen (TSV Scheßlitz) 58:06,
67. Polanski 13. W45 (Lauf10 SC Kemmern) 58:16,
68. Wild 2. WJ U 20 (LG Bamberg) 58:19,
69. Optenhoevel 3. WJ U 20 (SpVgg Hebertshausen) 58:40,
70. Übensee 6. W35 (TV Strullendorf) 58:46,
71. Busse 8. Frauen (SC Kemmern) 58:47,
72. Wittwer 14. W45 (TS Herzogenaurach) 58:50,
73. Kühnlein 7. W35 (Lauf10 SC Kemmern) 58:52,
74. Arold 10. W50 (TV Strullendorf) 58:56,
75. Gieck 6. W55 (TV 1848 Coburg) 59:19,
76. Denzlein 13. W40 (ohne Verein) 59:25,
77. Bächmann 9. Frauen (ohne Verein) 59:27,
78. Knoblach 10. Frauen (ohne Verein) 59:54,
79. Addala 2. W65 (DJK SC Vorra) 0:08,
80. Meisel 11. W50 (Weyermann® Laufteam) 0:24,
81. Ballus 11. Frauen (ohne Verein) 1:27,
82. Optenhoevel 4. WJ U 18 (SpVgg Hebertshausen) 1:59,
83. Sitzmann 12. W50 (SSV Forchheim) 2:13,
84. Pieringer 3. W65 (LG Mettenheim) 3:02,
85. Nickel 7. W30 (Freaky Friday Runners Bamberg) 3:23,
86. Wagner 14. W40 (ohne Verein) 3:39,
87. Koppe 8. W30 (ohne Verein) 3:44,
88. Zenk 8. W35 (Lauf10 SC Kemmern) 3:47,
89. Schleicher 9. W35 (Weyermann® Laufteam) 4:10,
90. Lang 15. W40 (TV 1848 Coburg) 4:29,
91. Seel 10. W35 (Lauf10 SC Kemmern) 4:44,
92. Hager 12. Frauen (ohne Verein) 5:17,
93. Rink 4. WJ U 20 (SC Kemmern) 5:52,
94. Lakatos 11. W35 (ohne Verein) 7:49,
95. Gerken-Braun 13. W50 (TSV Ismaning) 8:09,
96. Storr 13. Frauen (ohne Verein) 8:37,
97. Geyer 7. W55 (ASC Burgberg) 8:45,
98. Wocko 16. W40 (ohne Verein) 10:21,
99. Saffer 17. W40 (Lauf10 SC Kemmern) 17:49

Schülerläufe 1300 m:
WK U 10: 1. Kümpel (TSV Mönchröden ) 5:31, 2. Optenhoevel (SpVgg Hebertshausen ) 5:53, 3. Umlauft (TSV Mönchröden ) 6:06
WK U 12: 1. Stichling (IFA Nonstop Bamberg ) 5:20, 2. Optenhoevel (SpVgg Hebertshausen ) 5:41, 3. Hochrein (TSV Westheim ) 5:56
MK U 10: 1. Steblau (TSV Mönchröden ) 5:14, 2. Böttinger (LG Bamberg ) 5:29, 3. Floßmann (LG Veitenstein ) 5:54
MK U 12: 1. Kalocsai (TSV Coburg-Scheuerfeld ) 5:00, 2. Pluta (DJK Eggolsheim ) 5:11, 3. Herrmann (TSV Mönchröden ) 5:22

Schülerläufe 4 km:
WK U 14: 1. Schlapp (LG Bamberg) 16:41, 2. Pluta (DJK Eggolsheim) 16:43, 3. Beierlieb (TV Zeil / Rote Teufel) 17:15
WJ U 16: 1. Beierlieb (TV Zeil / Rote Teufel) 16:44, 2. Pommé (TSV Mönchröden) 17:42, 3. Lutz (LSC Höchstadt/Aisch) 19:25
MK U 14: 1. Kalocsai (TSV Coburg-Scheuerfeld) 15:50, 2. Kalocsai (TSV Coburg-Scheuerfeld) 16:18, 3. Güßregen (Pro Ecclesia) 16:45
MJ U 16: 1. Poßer (LG Bamberg) 14:33, 2. Kapp (SC Kemmern BB) 15:41, 3. Bernhardt (SV EK Veilsdorf) 15:43,

Hobby-/Firmenlauf 4 km:
Frauen: 1. Wolf (Dr. R. Pfleger GmbH) 18:42, 2. Lopatina (LG Bamberg) 18:55, 3. Lopatina (LG Bamberg) 19:09
Männer: 1. Militzke (TV 1848 Coburg) 14:09, 2. Wecera (SC Kemmern) 14:57, 3. Krug (LG Erlangen) 15:07,
Mannschaftswertung, Männer:
1. Spenglerei-Dachdeckerei Koffler(Will, Schmitt, Koffler)
2. Spenglerei-Dachdeckerei Koffler (Haderlein, Hartmann, Förtsch)
3. Maschinenbau Liebig (Reg, Schneider, Knoblach)
Frauen:
1. Laufgruppe Buttenheim (Ohlmann, Kabitz, Starklauf)
2. TSV Westheim (Hochrein, Raßmann, Lindner)
3. Spenglerei-Dachdeckerei Koffler (Nix, Koffler, Bergmann)

Die Besten in den Altersklassen im Hauptlauf:
WJ U 18: 1. Weber (SC Kemmern) 46:05, 2. Wais (Team Running Waisens) 48:23, 3. Musiol (TSV 1860 Staffelstein) 48:39
WJ U 20: 1. Langer (TSV Scheßlitz) 51:25, 2. Wild (LG Bamberg) 58:19, 3. Optenhoevel (SpVgg Hebertshausen) 58:40
Frauen: 1. Flurschütz (SC Kemmern) 39:54, 2. Werner (Run and Bike - Team Coburg) 46:21, 3. Wagner (SC Kemmern) 47:29
W30: 1. Haderlein (SC Kemmern) 36:24, 2. Kilbert (TV 1848 Coburg) 44:56, 3. Bönisch (SC Kemmern) 47:26
W35: 1. Messerer (TSV 1860 Staffelstein) 40:59, 2. Schlichting-Förtsch (SC Kemmern) 41:08, 3. Trunk (DJK SC Vorra) 47:36
W40: 1. Lutz (DJK SC Vorra) 43:32, 2. Knapp (TSV Neuhaus/Aisch) 44:03, 3. Landgraf (LG Forchheim) 44:39
W45: 1. Nossek (TSV 1860 Staffelstein) 43:19, 2. Schmidt (FSV Großenseebach) 44:04, 3. Rossa-Schuster (Das Erlebnislauf-Team) 48:19
W50: 1. Niggemann (LG Forchheim) 47:22, 2. Schiller (SG Indersdorf) 47:30, 3. Härer (LG Erlangen) 48:06
W55: 1. Wahl (TSV Neuhaus/Aisch) 48:22, 2. Bärnreuther (FSV Großenseebach) 49:09, 3. Humann-Günther (TSV Neuhaus/Aisch) 51:38
W60: 1. Lendner (Run and Bike - Team Coburg) 51:33, 2. Bachmeier (TSV Neuhaus/Aisch) 51:53, 3. Kupschewski (TSV Ismaning) 52:21
W65: 1. Bulenda (SV Gundelsheim) 57:43, 2. Addala (DJK SC Vorra) 0:08, 3. Pieringer (LG Mettenheim) 3:02
W70: 1. Schlager (TSV Neustadt) 51:51, 2. Vogler (SC Kemmern) 55:09

MJ U 18: 1. Schell (TSV Burghaslach) 36:27, 2. Schaufler (SSV Forchheim) 39:28, 3. Gruber (IFA Nonstop Bamberg) 39:39
MJ U 20: 1. Ganschow (Sportverein Pretzfeld) 44:07, 2. Romig (TSV Scheßlitz) 46:38
Männer: 1. Wodajo Tulu (ohne Verein) 30:32, 2. Wernsdörfer (LG Bamberg) 33:10, 3. Grau (LSC Höchstadt/Aisch) 35:02
M30: 1. Strauch (ohne Verein) 33:14, 2. Day (LAC Quelle Fürth) 34:04, 3. Haußner (IFA Nonstop Bamberg) 34:21
M35: 1. Unsleber (TV / DJK Hammelburg-Team Laufstil) 34:17, 2. Weinert (Rennsteiglaufverein/LG Süd) 36:42, 3. Hopp (Team G.M.) 36:56
M40: 1. Sahm (SCW München Triathlon) 36:17, 2. Belzer (Dorfgemeinschaft Haid) 36:55, 3. Teuscher (LG Bamberg) 38:09
M45: 1. Wild (LG Bamberg) 35:07, 2. Pfuhlmann (LG Haßberge) 36:54, 3. Pfuhlmann (LG Haßberge) 37:45
M50: 1. Pflaum (SC Kemmern) 38:45, 2. Fiedler (LG Erlangen) 39:36, 3. Aceto (TSV 1862 Neuburg) 40:10
M55: 1. Pöllner (SG Indersdorf) 43:09, 2. Dotterweich (DJK SC Vorra) 43:31, 3. Popp (Freaky Friday Runners Bamberg) 44:22
M60: 1. Dormann (TV Bad Brückenau) 37:59, 2. Sures (DJK SC Vorra) 43:45, 3. Paul (TV 1848 Coburg) 44:12
M65: 1. Sauter (TSV Flachslanden) 43:29, 2. Stümpfle (TV Geiselhöring) 44:31, 3. Haßler (TSV Burghaslach) 46:08
M70: 1. Müller (LG Erlangen) 43:30, 2. Stappenbacher (DJK SC Vorra) 46:28, 3. Fechler (LG Nürnberg) 49:34
M75: 1. Minde (TS Herzogenaurach) 49:50, 2. Klein (TS Herzogenaurach) 52:57, 3. Popp (LG Hof) 55:00
M80: 1. Binder (LG Nürnberg) 59:27









was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren