Wildensorg
Fußball

Neuer Stürmer für Don Bosco: Nico Geyer wechselt nach Wildensorg

20 Jahre alt, offensiv flexibel einsetzbar: Die DJK Bamberg freut sich zur Saison 2018/19 auf Neuzugang Nico Geyer von der SpVgg Greuther Fürth II.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nico Geyer verlässt die SpVgg Greuther Fürth II und schließt sich zur neuen Saison der DJK Don Bosco Bamberg an. Sportfoto Zink
Nico Geyer verlässt die SpVgg Greuther Fürth II und schließt sich zur neuen Saison der DJK Don Bosco Bamberg an. Sportfoto Zink

Die DJK Don Bosco Bamberg hat sich für die kommende Bayernliga-Saison mit Nico Geyer von der SpVgg Greuther Fürth II verstärkt. "Wir sind froh, den Wechsel nun vermelden zu können. Wir stehen mit Nico schon lange in Kontakt und wollten ihn schon vergangene Spielzeit zu uns lotsen. Umso mehr freuen wir uns, dass der Wechsel zur kommenden Saison geklappt hat", sagte Holger Denzler, der Sportliche Leiter der DJK.

Der 20-Jährige ist die dringend benötigte Verstärkung für die Offensive, aktuell noch die Problemzone der Wildensorger. "Nico kann als klassischer Mittelstürmer spielen oder über die Außenbahnen kommen", skizziert Denzler das künftige Wirkungsfeld des gebürtigen Adelsdorfers.

Bundesliga im Juniorenbereich

Und Geyer ist trotz seiner erst 20 Jahre schon viel herumgekommen: Für den 1. FC Nürnberg spielte er in der U17-Bundesliga, für die SpVgg Greuther Fürth in der U19-Bundesliga (42 Spiele neun Tore) und hoffte, in Fürth den Sprung zum Profi zu schaffen. Ein Wunsch, der allerdings nicht in Erfüllung gehen sollte. In dieser Saison kam Geyer beim Regionalligisten nur zu fünf Kurzeinsätzen (ein Tor). "Es ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten, zumal Nico im Herbst eine Ausbildung beginnen wird", sagt Denzler.

Mit der Verpflichtung von Geyer seien die Transferaktivitäten aber noch nicht abgeschlossen, weiterhin wird Verstärkung für die Offensive gesucht. "Da wird noch etwas kommen", orakelt Denzler. tsc

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren