Bamberg
Basketball

Maodo Lo verlässt Brose Bamberg

Der Nationalspieler macht von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag Gebrauch. Er wechselt zum FC Bayern München.
Artikel drucken Artikel einbetten
Maodo Lo macht von seinem Ausstiegsrecht Gebrauch und wechselt zum FC Bayern München. Foto: Daniel Löb
Maodo Lo macht von seinem Ausstiegsrecht Gebrauch und wechselt zum FC Bayern München. Foto: Daniel Löb
Brose Bamberg muss einen weiteren Leistungsträger ziehen lassen. Nach Leon Radosevic und Daniel Hackett machte auch Maodo Lo von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag Gebrauch und verlässt den neunfachen deutschen Meister. Der Nationalspieler wechselt wie Radosevic zum FC Bayern München. Beim Doublegewinner erhält der 25-Jährige einen Zweijahresvertrag.
Lo trug in den vergangenen beiden Jahren das Brose-Trikot und kam auf 81 Einsätze in der Bundesliga und 56 in der Euroleague. In der Bundesliga erzielte er in der abgelaufenen Spielzeit im Schnitt 8,7 Punkte und gab zwei Assists. In der Euroleague kam er auf 6,9 Punkte und 1,8 Assists.
"Wir bedauern den Schritt Maodos, denn wir hatten für ihn eine tragende Rolle in der kommenden Saison vorgesehen. Nichtsdestotrotz danken wir ihm für seinen Einsatz in den letzten beiden Jahren", sagte der Bamberger Geschäftsführer Rolf Beyer.
Bei den Bayern hat Lo am Freitag nach dem obligatorischen Medizincheck einen Zweijahresvertrag unterschrieben. "Ich freue mich sehr, jetzt in München spielen zu können. Bayern befindet sich gerade sehr im Aufwind, und ich hoffe, Teil dieses positiven Prozesses sein zu können", sagte Lo.
Bayern-Sportdirektor Daniele Baiesi meinte: "Maodo wird ein Kernstück unseres Teams sein. Er ist ein moderner, sehr talentierter Spieler, der meiner Meinung nach bisher nur teilweise sein großes Potenzial gezeigt hat." ps
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren