Bamberg
Basketball

Stevan Jelovac verlässt Brose Bamberg

Der Serbe wechselt zum türkischen Erstligisten Gaziantep Basketbol.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stevan Jelovac. Foto: Daniel Löb
Stevan Jelovac. Foto: Daniel Löb

Brose Bamberg und Stevan Jelovac gehen getrennte Wege. Wie der neunfache deutsche Meister am Freitagabend bestätigte, wechselt der serbische Nationalspieler zum türkischen Erstligisten Gaziantep Basketbol. Zuvor hatte das Internetportal www.sportando.basketball von diesem Wechsel berichtet,

Das Team aus Südostanatolien belegt den fünften Tabellenplatz in der 1. türkischen Liga. Der Abschied von Jelovac aus Bamberg hatte sich angebahnt, da er nach dem Trainerwechsel unter dem neuen Headcoach Federico Perego kaum noch zum Einsatz kam. Jelovac kam vor Beginn der laufenden Saison vom russischen Erstligisten Nizhny Novgorod nach Bamberg. In der Bundesliga kam der Power Forward in 16 Spielen im Schnitt auf 11,9 Punkte und 4,2 Rebounds. In der Champions League erzielte er in zehn Partien 12,1 Punkte und 4,9 Rebounds. "Wir danken Stevan für seinen Einsatz. Manchmal passt es einfach nicht. Stevan hat sich immer vorbildlich verhalten, sowohl auf als auch abseits des Courts. Wir wünschen ihm bei seinem neuen Club alles Gute", meinte Sportdirektor Ginas Rutskauskas auf der Homepage von Brose Bamberg zitiert. Demnach hätten sich der neunmalige deutsche Meister und der 29-jährige Serbeauf eine Auflösung des eigentlich bis Ende der Saison 2019/2020 laufenden Kontrakts verständigt.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren