Laden...
Memmelsdorf
Fußball-Landesliga

Hörnes schießt SV Memmelsdorf zum glücklichen Heimsieg

Lange Zeit fällt dem SV Memmelsdorf gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach wenig ein. Am Ende fahren die Hausherren aber noch drei Punkte ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Philipp Hörnes erzielte in der 77. Minute das Tor des Tages für den SV Memmelsdorf. Foto: sportpress/Archiv
Philipp Hörnes erzielte in der 77. Minute das Tor des Tages für den SV Memmelsdorf. Foto: sportpress/Archiv

Um ehrlich zu sein: Einen Sieger hatte die schwache Begegnung in der Landesliga Nordwest zwischen dem SV Memmelsdorf und der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach eigentlich nicht verdient. Am Ende jubelte aber die Mannschaft von Gerd Schimmer über drei glückliche Punkte: Philipp Hörnes erzielte in der 77. Minute das Tor des Tages zum 1:0-Erfolg.

Schimmer musste sein Team wieder umbauen, bezeichnend, dass Markus Saal keine vier Wochen nach seinem Außenbandriss wieder von Beginn an auf dem Platz stand. "Personell laufen wir auf dem Zahnfleisch", sagte der SVM-Coach. Auf der Bank nahmen diesmal gleich drei A-Jugendspieler Platz.

Der Heimelf fehlte es von Beginn an an Tempo, Präzision und an Bissigkeit im Zweikampfverhalten.

Die neu formierte Viererkette stand häufig sehr tief, was Kapitän Michael Wernsdorfer auf der Sechs das Leben schwer machte und dem Gegner öfter die Möglichkeit bot, sich den Ball nach Belieben im Mittelfeld hin- und herzuschieben und Druck aufzubauen. Gerade in den ersten 45 Minuten wirkte die Gäste-Elf oft wacher, vor allem in der Vorwärtsbewegung. Gut für Memmelsdorf, dass sich Keeper Thomas Schuberth in einer hervorragenden Form befindet - so vereitelte er mehrere Großchancen. Philipp Hörnes war zusammen mit seinem Kapitän der einzige Aktivposten.

In der zweiten Hälfte kam mit Christopher Sowinski ein frischer Offensivmann, der bereits in Röllbach positiv aufgefallen war. Das Spiel verlagerte sich nun mehr in Richtung der DJK-Hälfte, wirkliche Chancen gab es trotzdem wenige. In der 58. Minute legte Dominik Sperlein, statt selbst abzuschließen, den Ball zurück auf Sowinski, der das Spielgerät in seinem Rücken jedoch nicht mehr verarbeiten konnte. Die anschließende Ecke fing der Keeper knapp vor dem wartenden Dominic Leim ab. Der direkte Gegenzug brachte sogleich eine Großchance für die Gäste, die Schuberth erstklassig vereitelte.

In der 76. Minute bejubelten die Memmelsdorfer den ersehnten, aber auch glücklichen Siegtreffer: Hörnes tankte sich in den Strafraum und zog unhaltbar ab. Kurz vor Ende versuchte es Wernsdorfer noch einmal mit einem Weitschuss, dieser verfehlte das Ziel jedoch.

Durch den Sieg bleibt der SV Memmelsdorf auf Tuchfühlung zu den Top 3 der Liga. sm

SV Memmelsdorf: Schuberth - Schneider, Leim, Krüger, Ruschig, Wernsdorfer, H. Schwinn (64. Graf), Saal (46. Sowinski), Schäfer (90. Göbhardt), Sperlein, Hörnes / SR: Busch (Sulzbach) / DJK Schwebenried: Hartmann - Jazev, Zöller, Kühlinger, Müller (85. Bayer), Kummer, Stürmer (63. Behr), Markert, Hart, Wehner, Lichtlein Zuschauer: 150 / Tor: 1 :0 Hörnes (77.) / Gelbe Karten: H. Schwinn, Schneider, Schäfer, Krüger, Wernsdorfer / Kühlinger, Behr

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren