Frensdorf
Damenfussball

Heimsiege sind das Ziel in Frensdorf und Stegaurach

Die Frensdorferinnen erwarten in der Bayernliga Frickenhausen, Landesligist Stegaurach hat Bayreuth zu Gast.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wie hier vor der Hofer Torhüterin Sarah Kirsch will die Stegauracherin Svenja Meißner auch im Heimspiel gegen die SpVgg Bayreuth für gefährliche Torraumszenen sorgen - und treffen. Foto: sportpress
Wie hier vor der Hofer Torhüterin Sarah Kirsch will die Stegauracherin Svenja Meißner auch im Heimspiel gegen die SpVgg Bayreuth für gefährliche Torraumszenen sorgen - und treffen. Foto: sportpress

Am achten Spieltag der Bayernliga empfangen die Fußballerinnen des Aufsteigers SV Frensdorf (3.) am Sonntag (15 Uhr) mit dem TSV Frickenhausen (9.) eine bekannte Mannschaft am Failsberg. Nach dem 6:1-Sieg beim Schlusslicht SpVgg Eicha hat die SpVgg Stegaurach (3.) in der Landesliga Nord am Sonntag (13 Uhr) die SpVgg Bayreuth (5.) zu Gast.

Bayernliga

SV Frensdorf - TSV Frickenhausen

Nach zwei derben Niederlagen und acht Gegentoren hat sich die Frensdorfer Damenelf von Trainer Hubert Richter, die in Ligaspielen seit 917 Tagen am heimischen Failsberg ungeschlagen ist, viel vorgenommen. Unter der Woche konnte wieder akribisch an den eigenen Stärken gearbeitet werden, um für das Spiel gegen Frickenhausen gewappnet zu sein. Im Hinblick auf das Pokal-Achtelfinale gegen den Regionalligisten 1. FC Nürnberg am Dienstag, 16. Oktober, um 19.30 Uhr wurde besonderes Augenmerk auf die taktische Ausrichtung gelegt. Um 13 Uhr trifft die Frensdorfer Reserve im Kreisligaderby auf die DJK Stappenbach.

Landesliga Nord

SpVgg Stegaurach - SpVgg Bayreuth

Die Bayreutherinnen rangieren mit neun Punkten aus sechs Spielen auf Platz 5 der Tabelle und bleiben etwas hinter ihren Möglichkeiten zurück. Mit einem Sieg würde die Elf von Trainer Ingo Walther, der als Profi bei der SpVgg Greuther Fürth im Kader stand, mit der SpVgg Stegaurach punktemäßig gleichziehen. Die Stegauracher Fußballerinnen, die bis jetzt alle Heimspiele gewannen, wollen sich mit einem Sieg weiter von den Mittelfeldplätzen entfernen und sich mit an der Tabellenspitze festsetzen. SpVgg Stegaurach: L. Friedel - Wittmann, Bogensperger, Schäder, M. Friedel, Stengel, Büttel, Zimmerman, Müller, Schmittschmitt, Meißner, Böhm, Schmelzer, Schneiderwind



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren