Bamberg
Handball

HC 03 Bamberg spielt sich frei

Mit dem zweiten Sieg in der Bezirksoberliga ist der HC nun in der Liga angekommen. Die Frauen des TV Hallstadt haben ihr Spitzenspiel in der BOL zwar verloren, lassen sich davon aber nicht beeindrucken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Patrick Dabitsch  hebt ab und erzielt in dieser Szene das 21:18 für den HC 03 Bamberg. Am Ende setzten sich die Bamberger in der Bezirksoberliga mit 28:25 gegen den TV Weidhausen durch.sportpress
Patrick Dabitsch hebt ab und erzielt in dieser Szene das 21:18 für den HC 03 Bamberg. Am Ende setzten sich die Bamberger in der Bezirksoberliga mit 28:25 gegen den TV Weidhausen durch.sportpress

Gegen den TV Weidhausen feiern die Handballer des HC 03 Bamberg den zweiten Sieg in der Bezirksoberliga, während die Frauen aus Hallstadt ihr Topspiel in der BOL beim TV Helmbrechts verlieren.

Bezirksoberliga, Männer

HC 03 Bamberg - TV Weidhausen 28:25

"Endlich ist der Knoten geplatzt", freute sich HC-Trainer Hillebrand nach der Partie. Mit einem vollbesetzten Kader erkämpften sich die Männer des HC den zweiten Sieg. Man startete stark in die Partie und zog bis zur 18. Minute auf 10:6 davon. Doch wie schon in den Spielen zuvor, kamen mit der Führung auch Nachlässigkeiten und Unkonzentriertheiten in das Angriffsspiel. Aber diesmal fingen sich die Domstädter wieder und nahmen eine Zwei-Tore Führung mit in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte begann mit einer starken Leistung in der Abwehr und im Angriff. Doch wie schon in Halbzeit eins wähnten sich die Bamberger in falscher Sicherheit. Nun drehten vor allem die Büttner-Brüder auf und warfen den Ausgleich in der 42. Minute. Das konnten die HCler aber nicht auf sich sitzen lassen. Ein Ruck ging durch das gesamte Team. Man kämpfte um jeden Ball und brachte durch eine pure Willensleistung den 28:25-Sieg über die Zeit.

HC 03 Bamberg: Hoh (9/7), Nicolai (3), Haupt (4), Kustos (2), Dabitsch (3), Kemmer (3), Fischer (1), Perlinger (3), Henkies, Pötz, Soleymani, Herold, Prinz, Reinhardt

Bezirksoberliga, Frauen

TV Helmbrechts - TV Hallstadt 28:23 Die Hallstadter Frauen starteten zunächst sehr gut in das Auswärtsspiel und führten nach zwei Minuten mit 2:0. Doch das ließ Helmbrechts nicht auf sich sitzen und kämpfte sich durch die starke Denise Bär (12 Tore) zu einem Unentschieden heran, bis sie sich schließlich zu einem 8:4 absetzen konnten. Hallstadt unterband aber immer wieder das gute Kreisanspiel der Heimmannschaft, so dass der Rückstand bis zur Halbzeit gehalten werden konnte. Doch das dauerhaft hohe Tempo führte zu vielen Passfehlern und unkonzentrierten Torabschlüssen, auch die Abwehr zeigte zum Anfang der zweiten Halbzeit einige Absprachefehler, wodurch die Hallstadterinnen einem Sieben-Tore Rückstand hinterherhinkten. Zum Schluss nahm Hallstadt alle Kräfte zusammen, mehr als auf 23:28 kamen die Gäste aber nicht mehr heran.

Das Spiel zeigte, dass man sich auch vor keiner Mannschaft verstecken muss und Hallstadt in voller Besetzung in der Rückrunde eine starke Konkurrenz an der Tabellenspitze sein kann.

TV Hallstadt: Rödig - Stork (2), Martin, J. Derra, Rittmaier (9), Nikci, Görtler (5), Schiller, Tampe (5), Weigel (1), Siegelin (1)

HC 03 Bamberg - TV Marktleugast 22:23 Die HC-Frauen warten auch nach dem vierten Spiel weiter auf ihren ersten Sieg. Wie bereits in den letzten Spielen gestaltete sich die Anfangsphase sehr ausgeglichen, man lieferte sich einen regen Schlagabtausch. Trotz guter Abwehrleistung gelang es dem HC oftmals nicht, das Angriffsspiel der Gäste konsequent zu unterbinden und den finalen Torerfolg des TV zu verhindern. Doch die Gastgeberinnen ließen sich nicht unterkriegen und kämpften sich auch nach erstmaliger Drei-Tore-Führung der Gäste wieder auf 9:9 (26.) heran. Die TVlerinnen legten nochmals nach, so ging man bei 10:11 in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte blieb es spannend, konnte sich doch keine der beiden Mannschaften klar absetzen. Während eine starke Vanessa Wunner dem HC von Außen als auch aus dem Rückraum das Leben schwer machte, fanden die Domstädterinnen im Angriffsspiel zu selten effektive Lösungen gegen die offensive TV-Abwehr, vergaben einige Bälle leichtfertig und gaben so die in der 51. Minute erkämpfte 19:17-Führung wieder aus der Hand. Am Ende verloren die HC-Frauen nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen unglücklich mit 22:23. red

HC 03 Bamberg: Renner - Meyer (1), Bohlender (4), Jäger, Campe (2), Gampert (8), Pfister, Kreß, Raschpichler (3), Henkies, Dabitsch (2), Balles (2).

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren