LKR Bamberg
Fußball

FC Oberhaid rutscht weiter ab

Durch das 1:2 gegen die DJK Bamberg II verschärft sich für den FC die Lage in der Bezirksliga. Eine Schlappe kassierte auch Memmelsdorf in der Landesliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Florian Schmauser (links) erzielte nach vier Minuten die 1:0-Führung für die DJK Don Bosco Bamberg II in der Bezirksliga beim FC Oberhaid. Daniel Biermann und Torwart Jan Griebel können in dieser Szene nichts mehr ausrichten. Am Ende setzte sich die DJK-Zweite mit 2:1 durch.sportpress
Florian Schmauser (links) erzielte nach vier Minuten die 1:0-Führung für die DJK Don Bosco Bamberg II in der Bezirksliga beim FC Oberhaid. Daniel Biermann und Torwart Jan Griebel können in dieser Szene nichts mehr ausrichten. Am Ende setzte sich die DJK-Zweite mit 2:1 durch.sportpress

Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Sieg muss der FC Oberhaid in der Bezirksliga den Blick mehr denn je auf den Abstiegskampf richten. In der Landesliga kehrte der SV Memmelsdorf aus Baiersdorf mit einer 0:1-Pleite zurück.

Landesliga Nordost

Baiersdorfer SV - SV Memmelsdorf 1:0 Den ersten Rückschlag musste Memmelsdorf vor dem Spiel hinnehmen, als Thomas Kamm verletzt ausfiel und für ihn Tobias Weber in die Startelf rückte. Der zweite Rückschlag ereignete sich in der 4. Minute, als Nicolas Schwab einen weiten Freistoß auf seinen Bruder Fabian schlug und dieser per Bogenlampe zum 1:0 einköpfte. "Ein Zuordnungsfehler von uns", bedauerte SVM-Coach Gerd Schimmer. "Das hat ein wenig Druck von meiner Mannschaft genommen", freute sich BSV-Trainer Thomas Luckner. Fortan verlagerte sich das Spiel in die Baiersdorfer Hälfte, doch bis auf einen Freistoß an die Latte von Dominik Sperlein (33.) erzwangen die Gäste nichts. Nach der Pause wurde Baiersdorf mutiger und hatte immer wieder die Möglichkeit zu erhöhen, spielte seine Konter aber nicht ordentlich aus. Zu einer Rudelbildung kam es, als der erst fünf Minuten auf dem Feld stehende Toyin Ogunjimi den BSVler Kenan Ramic beim Kopfball umrannte. Das war tendenziell unabsichtlich, aber der Schiedsrichter schickte ihn mit Rot vom Feld und Ramic musste verletzt ausgewechselt werden (65.). "Das war eine von mehreren Fehlentscheidungen", klagte Schimmer. Nur zwei Minuten später zog Nicolas Schwab Stürmer Sperlein an der Sechzehnerkante zu Boden. Dass es hierfür berechtigterweise nur Gelb gab, brachte die Stimmung zum Überlaufen. Fortan beschäftigten sich die Gäste nur noch mit dem Referee. Sperlein scheiterte nochmal an Torwart Alexander Fieber (75.). Nicolas Schwabs Tor nach einem Eckball zählte auf der Gegenseite aufgrund eines Stürmerfouls nicht (79.). Es blieb beim 1:0. "Wir waren die bessere Mannschaft, wurden aber durch falsche Pfiffe benachteiligt", so Schimmer.

Bezirksliga

FC Oberhaid - DJK Bamberg II 1:2 Der FCO musste bereits in der 4. Minute den 0:1-Rückstand hinnehmen, als der mitgelaufene Schmauser eine Flanke von Eckstein fast unbehindert eindrücken konnte. Die Hausherren begannen verständlicherweise sehr nervös, während die Gäste sofort zu ihrem Spiel fanden.Das erste Lebenszeichen der Oberhaider war nach einer sehenswerten Kombination ein Pfostenknaller von Hümmer nach 12 Minuten. Nach einem Freistoß brachte die FC-Defensive das Leder nicht aus der Gefahrenzone. Der Abpraller kam zu Manuel Thomann, der keine Mühe hatte, FC-Keeper Griebel zum zweiten Mal zu überwinden - 2:0 (39.). Die Pausenführung der Bamberger war verdient. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel konnte Torwart Griebel den Schuss eines DJKlers aus kurzer Distanz zur Ecke klären. Die Bamberger spielten bis zur 65. Minute sehr clever im Mittelfeld und machten die vagen Versuche der Oberhaider schon im Ansatz zunichte. Dann konnte aber Nöth einen Seidelmann-Eckball per Kopf im DJK-Gehäuse unterbringen (65.). Nun wurden die Bemühungen der FCler intensiver, sie tauchten immer öfter vor dem DJK-Tor auf. Allerdings konnten die Platzherren kein weiteres Kapital daraus schlagen. Die größte Chance zum 2:2-Ausgleich, der auch gerecht gewesen wäre, hatte Aumüller, der nach Diagonalpass von Gründler mit seinem Direktschuss aber kein Glück hatte. So blieb es bei der etwas unglücklichen 0:1-Niederlage des FCO. bo/uwke

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren