Bamberg
Fußball-Bayernliga

FC Eintracht Bamberg hat den Vizemeister zu Gast

Nach zuletzt zwei Niederlagen erwartet der FC Eintracht Bamberg zum Abschluss der Englischen Woche am Samstag die DJK Gebenbach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Petrit Djonbalic absolvierte in der Saison 2015/16 sieben Spiele für den FC Eintracht Bamberg in der Bayernliga und steht nun im Aufgebot der DJK Gebenbach. Foto: Archiv
Petrit Djonbalic absolvierte in der Saison 2015/16 sieben Spiele für den FC Eintracht Bamberg in der Bayernliga und steht nun im Aufgebot der DJK Gebenbach. Foto: Archiv

Hinter dem FC Eintracht Bamberg liegt eine anstrengende, aber auch wenig erfolgreiche Woche mit insgesamt zehn Gegentoren: Das 2:5 in der Bayernliga bei der SpVgg Ansbach sowie das 0:5 im Toto-Pokal-Achtelfinale am Dienstag gegen Regionalligist Viktoria Aschaffenburg haben wehgetan. "Gegen Ansbach haben wir noch richtig schlecht gespielt, das wissen wir. Das war gegen Aschaffenburg aber bereits viel besser. Daran müssen wir anknüpfen", sagt Hutzler.

Gebenbach wieder in der Spur

Nun wartet am Samstag um 14 Uhr mit der DJK Gebenbach erneut eine schwere Aufgabe. Die DJK ist vergangene Saison erst in der Relegation am Regionalliga-Aufstieg gescheitert, startete aber mit zwei Niederlagen in die neue Saison. "Das war glaube ich der Belastung aus der Relegation geschuldet", mutmaßt Hutzler.

Inzwischen haben sich die Oberpfälzer auch gefangen und finden sich auf Rang 9 wieder. Sieg und Niederlage wechseln sich seit dem dritten Spieltag ab. Nimmt man das Gesetz der Serie als Maßstab, müsste nach dem jüngsten 2:2-Remis gegen die DJK Ammerthal nun wieder ein Sieg folgen.

Personell hat sich die Lage bei den Domreitern weiterhin nicht entspannt: Bei Andre Jerundow wird ein MRT erst in der nächsten Woche Klarheit bringen, wie schwer seine Knöchelverletzung ist. "Er wird sicher eine Zeit lang ausfallen", sagt Hutzler. Tobias Linz fehlt am Samstag ebenso wie Tobias Ulbricht und Steffen Müller. Dafür ist Marc Reischmann nach seinem Urlaub zurück im Mittelfeld.

Ein Wiedersehen auf dem Platz könnte es mit dem ehemaligen Eintrachtler Petrit Djonbalic geben. Der Defensiv-Routinier hat sich am letzten Tag der Transferperiode zu einem Wechsel nach Gebenbach entschieden. Vorige Saison kam er bei Bayernliga-Absteiger FSV Erlangen-Bruck 25 Mal (1 Tor) zum Einsatz. In der Saison 2015/16 absolvierte der inzwischen 31-Jährige sieben Spiele für den FC Eintracht in der Bayernliga.tsc/red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren