Wildensorg
Fußball-Bayernliga

DJK Bamberg kassiert klare Niederlage in Würzburg

Auch in der Höhe verdient: Die DJK Don Bosco Bamberg verliert am 3. Spieltag mit 0:4 beim Würzburger FV.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kann nicht zufrieden sein: DJK-Trainer Mario Bail Foto: sportpress
Kann nicht zufrieden sein: DJK-Trainer Mario Bail Foto: sportpress

Den Schwung aus dem Derbysieg gegen den FC Eintracht Bamberg hat die DJK Don Bosco Bamberg nicht mit in den 3. Spieltag der Bayernliga nehmen können. Beim Würzburger FV verlor die Mannschaft von Trainer Mario Bail nach einer blutleeren und fehlerbehafteten Vorstellung auch in der Höhe verdient mit 0:4."Das war eine unterirdische Leistung von uns. Wir haben zu viele einfache Fehler begangen, kamen kaum zu Entlastung und haben uns nicht genug gewehrt", sagte Abteilungsleiter Holger Denzler.

Edemodu am Knie verletzt

Die erste Hiobsbotschaft folgte bereits, als es noch 0:0 stand: Nach einem Foul musste DJK-Keeper Michael Edemodu mit Kniebeschwerden vom Feld, über die Schwere der Verletzung war kurz nach Spielende aber noch nichts bekannt.

Chancenlos war Ersatzmann Julian Glos dann in der 40. Minute, als der WFV den Ball über die linke Seite nach vorn trug, Dennie Michel aus 16 Metern nicht gestört wurde und flach ins lange Eck zum 1:0 abzog. Der zu zentrale Schuss von Pascal Niersberger kurz vor der Halbzeitpause bedeutete die erste Chance für die Gäste, veranschaulichte aber auch deren Ungefährlichkeit. "Wir haben in der Halbzeit umgestellt, wollten die Offensive in Schwung bringen. Es war ein gebrauchter Tag", sagte Denzler.

Fehler begünstigen Tore

Die einzigen Chancen für die Gastgeber verbuchte Simon Allgaier nach dem Seitenwechsel, scheiterte aber zunächst per Kopfball und später mit einem 20-Meter-Schuss. Diesen ließ der Keeper zwar prallen, es war aber niemand zum Nachsetzen in der Nähe. "Das war eine beispielhafte Szene für dieses Spiel. Wir waren immer zu spät dran", sagte Denzler.

Effektiv im Verwerten der Torchancen zeigten sich dagegen die Unterfranken, wurden dabei aber immer wieder durch Ungenauigkeiten der Gäste im Spielaufbau unterstützt: Cristian Dan per Doppelpack (49./88.) sowie Michel (75.) mit seinem zweiten Treffer des Tages stellten den 4:0-Endstand her.

Würzburger FV: Dietz - Lorenz, Drösler, Lotzen, Dan, Gehret (67. Eberhardt), Schömig, Röckert (76. Barthel), Obrusnik, Michel, Schnell-Kretschmer (80. Ehrenfels) / DJK Don Bosco Bamberg: Edemodu (15. Glos) - Niersberger, Esparza, Strobler, Allgaier, Hoffmann (65. Fippl), Trawally, Wunder, Hümmer, Kettler, Rosiwal (46. Geyer) / Zuschauer: 400 / Schiedsrichter: Wenzlik (Velden) / Tore: 1:0 Michel (42.), 2:0 Dan (49.), 3:0 Michel (76.), 4:0 Dan (89.) / Gelbe Karten: Obrusnik, Schömig / Allgaier, Geyer, Wunder, Strobler

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren