Laden...
Bamberg
Triathlon

Die IfA bietet wieder Ausdauersport für alle an

Die IfA Nonstop Bamberg lädt zum 24. Mal ein zu ihren Rennen im und um den Hain.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Triathleten sorgen bei ihrem Start am Bamberger Jahn-Wehr für eine ordentliche Turbulenz im Wasser der gestauten Regnitz. Foto: sportpress
Die Triathleten sorgen bei ihrem Start am Bamberger Jahn-Wehr für eine ordentliche Turbulenz im Wasser der gestauten Regnitz. Foto: sportpress
Zum 24. Mal lädt die IfA Nonstop Bamberg am Sonntag zu ihrem Triathlon ein. Sie freut sich auf rund 500 Ausdauersportler aus nah und fern. Start- und Zielbereich ist bei der TSG 05 Bamberg am Jahn-Wehr. Die wohl wieder zahlreichen Zuschauer können die Athleten vor allem beim Schwimmen in der Regnitz und beim abschließenden Lauf im Hain gut verfolgen und anfeuern.
Gestartet wird der Tag bereits um 9.15 Uhr mit dem Bambados-Kids-Duathlon für die Jugendlichen der Jahrgänge 2002 bis 2005, die zweimal 400 m laufen und dazwischen 1,5 km mit dem Mountainbike zurücklegen. Kurz darauf stellen sich die Jahrgänge 1998 bis 2001 an die Startlinie, um jeweils die doppelten Distanzen hinter sich zu lassen. Im Ziel werden die Kinder mit einem T-Shirt für ihre Leistung belohnt. Auf dem Mountainbike besteht Helmpflicht.
Nachmeldungen sind am Wettkampftag bis 8 Uhr früh auf dem Gelände der TSG 05 Bamberg möglich.
Um 10 Uhr wird es kurz aufregend für die Jüngsten beim Bambados-Kinderlauf über 400 m für alle Kinder der Jahrgänge 2006 bis 2010. Dieser Lauf ist kostenlos und Anmeldungen sind bis 9 Uhr möglich. Auch die Kleinsten werden mit einer Aufmerksamkeit im Ziel belohnt. Für die Kinder gibt es auch außerhalb des Sports eine zusätzliche Attraktion in Form einer einer Hüpfburg.
Um 10.30 Uhr fällt der Startschuss zum TriCamp-Sprinttriathlon, hier müssen die 150 angemeldeten Sportler zuerst 400 m im aufgestauten Regnitzarm schwimmen, bevor sie sich auf die 20 km lange Radstrecke ins westliche Umland begeben. Abschließend laufen die Athleten noch eine fünf Kilometer lange Runde im Hain. Zahlreiche Hobbysportler mischen sich hier unter die Ambitionierten, die Lokalprominenz ist unter anderem durch den Gundelsheimer Bürgermeister Jonas Merzbacher vertreten, der noch vor einigen Jahren durch sehr respektable Zeiten auf der Laufstrecke auf sich aufmerksam machte. Für diesen Wettkampf ist das Teilnehmerkontingent fast ausgeschöpft, Nachmeldungen sind am Sonntag bis 8 Uhr möglich, solange das Teilnehmerlimit von 200 Startern noch nicht erreicht ist.
Höhepunkt der Triathlonveranstaltung ist auch in diesem Jahr der Sport Wagner Triathlon über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen). Um 11.45 Uhr werden sich rund 200 Triathleten unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Werner Hipelius auf diese Strecke begeben. Ein eindeutiger Favorit auf den Sieg ist nicht auszumachen, sodass sich die Zuschauer über einen spannenden Verlauf freuen können. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag noch bis 9.30 Uhr möglich.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren