Baunach

Die Baunacher hoffen auf einen erneuten Coup

Gelingt den Young Pikes erneut eine Überraschung? Die Mannschaft von Trainer Mario Dugandzic hat den Tabellenführer aus Elchingen in Strullendorf zu Gast.
Artikel drucken Artikel einbetten
Trainer Mario Dugandzic (rechts) muss im Heimspiel der Baunacher Basketballer gegen Elchingen auf die Durchsetzungskraft seines jungen Schützlings Leon Bulic verzichten. Foto: sportpress
Trainer Mario Dugandzic (rechts) muss im Heimspiel der Baunacher Basketballer gegen Elchingen auf die Durchsetzungskraft seines jungen Schützlings Leon Bulic verzichten. Foto: sportpress

Die Basketballer der Baunach Young Pikes empfangen am Samstag (19 Uhr, Basketballcenter Hauptsmoor) den Tabellenführer der Liga ProB, die Scanplus Baskets Elchingen. Der bislang erst zweimal bezwungene Spitzenreiter kommt mit einer Serie von zehn Siegen in Folge nach Strullendorf. Die letzte Niederlage kassierten die "Elche" am fünften Spieltag zu Hause mit 59:68 ausgerechnet gegen die Baunacher. Für diese Pleite werden die Gäste sicherlich Revanche nehmen wollen.

"Nachdem wir sie auswärts schlagen konnten, haben sie die richtigen Anpassungen gefunden", ordnet der Baunacher Coach Mario Dugandzic den damaligen Überraschungserfolg ein. Mit Trainer Igor Perovic steht ein erfahrener Mann an der Seitenlinie der Schwaben. Bester Mann der Baskets ist mit durchschnittlich 15,9 Punkten pro Spiel Lamar Mallory. Flügelspieler Jacob Mampuya (12,4 Punkte) lief wie Perovic bereits für Tübingen in der Bundesliga auf. Eric Curth ist nach einer Verletzungspause seit sieben Spielen wieder an Bord und komplettiert mit 11,7 Punkten das Trio der besten Werfer. Doch auch Kristian Kuhn oder Calvin Oldham etwa, dessen Vater aus Berliner oder Bayreuther Bundesligazeiten noch bekannt ist, sind zu beachten. Jüngst war beim 92:70 gegen Oberhaching Luka Kamber, der 13 seiner 17 Punkte im Schlussabschnitt erzielte, der Topscorer. Insgesamt zeigten die "Elche" wieder einen tollen Teambasketball und kamen auf 28 Assists.

Das 62:94 in Gießen haben die Baunacher abgehakt, schließlich war gegen starke Gastgeber für die ersatzgeschwächten Young Pikes nicht viel mehr drin. Mateo Seric und Moritz Plescher sollten diesmal mitwirken können, während weiterhin einige verletzte Leistungsträger fehlen. "Vor allem Brandon Tischler und Leon Bulic, die uns in Elchingen eine gewisse Härte gegeben haben, werden wir vermissen," bemerkt Coach Dugandzic. "Wir werden aber erneut alles geben und versuchen zu überraschen." Ein Sieg täte bei der momentanen Tabellensituation auch ganz gut, denn die letzten vier Teams, die in die Abstiegsrunde müssen, sind zum Teil bis auf drei Siege herangerückt. Jederzeit aber sollten auch die Play-offs noch möglich sein.red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren