Memmelsdorf
Fußball-Landesliga

Der SV Memmelsdorf nimmt allmählich Fahrt auf

Der SVM hätte gegen den TSV Lengfeld bei besserer Chancenverwertung weitaus höher gewinnen können als 2:0.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Memmelsdorfer Philipp Hörnes (rechts) im Zweikampf mit Dominik Schmitt vom TSV Lengfeld Foto: sportpress
Der Memmelsdorfer Philipp Hörnes (rechts) im Zweikampf mit Dominik Schmitt vom TSV Lengfeld Foto: sportpress
+8 Bilder

Der SV Memmelsdorf landete in der Fußball-Landesliga Nordwest einen 2:0-Heimerfolg gegen den TSV Lengfeld. Schon die zweite Hälfte gegen Frohnlach am vergangenen Wochenende hatte darauf hingedeutet, dass der SVM in der Liga angekommen ist und Fahrt aufnimmt. Im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn ließ die Elf von Trainer Gerd Schimmer zu keiner Sekunde Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde.

Thomas Kamm setzte in der 8. Minute ein Ausrufezeichen mit einem gewaltigen Freistoß, vier Minuten später fand der äußerst spielfreudige Philipp Hörnes Dominik Sperlein im Strafraumgetümmel, der jedoch knapp verzog. Nur kurze Zeit später landete der Ball von Sperlein im Lengfelder Tor, der Treffer wurde allerdings auf Grund einer Abseitsposition nicht gegeben. Es spielte von Beginn an nur eine Mannschaft: der SVM. Das Leder lief gefällig durch die eigenen Reihen. Schon nach 30 Minuten hätte es 3:0 oder gar 4:0 stehen können, so viele erstklassige Chancen bekamen die Hausherren. Doch war auch diesmal wieder die Chancenverwertung äußerst mager. Symptomatisch dafür war ein weiterer vergebener Elfmeter. Nachdem Sperlein die letzten beiden Elfer daneben gesetzt hatte, übernahm diesmal der Kapitän in der 24. Minute die Verantwortung und trat an: Doch auch Michael Wernsdorfer schoss direkt den Torwart an. Keine drei Minuten später stand Sperlein wieder alleine vor Marvin Nicklaus - und traf nicht. Die Gäste kamen überhaupt nicht zum Zug. Die 36. Minute brachte dann die überfällige Führung durch Sperlein, der überlegt von außen in den Strafraum hineinzog und lange wartete, bis er die Lücke sah und souverän zum 1:0 einschob.

Nur kurze Zeit später bediente der glänzend aufgelegte Henrik Schwinn Offensivmann Thomas Kamm, der dem Lengfelder Schlussmann keine Chance ließ und auf 2:0 erhöhte. Kurz vor dem Pausenpfiff hätte sich Philipp Hörnes für seine tolle Leistung fast selbst belohnt, doch sein Schuss landete am Außennetz. Völlig verdient gingen die Hausherren mit der Zwei-Tore-Führung in die Kabine.

Kaum hatte der Schiedsrichter die zweiten 45 Minuten angepfiffen, brannte es schon wieder lichterloh im unterfränkischen Strafraum. Doch wieder nutzen die Memmelsdorfer, diesmal in Person von Markus Saal, ihre Chance nicht. Ein ums andere Mal tanzte Hörnes an der Seitenlinie seine Gegenspieler aus, doch der SVM war zu unaufmerksam, und Hörnes fand oft in der Mitte keinen Abnehmer für seine Bälle. Lengfeld fand auch in der zweiten Spielhälfte kein Rezept gegen die Oberfranken. Ganze zwei Torschüsse kamen auf den Kasten von Thomas Schuberth.

Das Ergebnis hätte viel höher ausfallen müssen. Die Schimmer-Truppe wird sich schon am nächsten Wochenende gegen den Tabellenführer aus Unterpleichfeld, was die Chancenverwertung angeht, deutlich steigern müssen, um auch dort Punkte zu ergattern.

Dennoch ist der Aufwärtstrend spielerisch und kämpferisch absolut sichtbar. Die geschlossene Mannschaftsleistung in der Heimpartie gegen den TSV Lengfeld lässt die Fans hoffen, dass der SV Memmelsdorf im oberen Tabellendrittel der Landesliga Nordwest ein Wörtchen mitzureden hat.sm

SV Memmelsdorf - TSV Lengfeld 2:0 SV Memmelsdorf: Schuberth - Hörnes, Kamm (90. P. Schneider), Römer (83. M. Göbhardt), Sperlein, Wernsdorfer, Müller, H. Schwinn, Saal (75. N. Schwinn) / TSV Lengfeld: Nicklaus - Meyer, Markert (38. Endres), Schmitt, Hänling, Heckelmann, Plagens (72. Top), Hofmann, Gogl (62. Hammer), Tkalec, Weidner / SR: Leykamm (Kleinschwarzenlohe) / Zuschauer: 120 / Tore: 1:0 Sperlein (35.), 2:0 Kamm (37.) / Gelbe Karten: Krüger, N. Schwinn / Meyer, Markert, Schmitt, Hänling, Plagens

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren