Bamberg
Basketball

Brose Bamberg: Wechsel von Roel Moors rückt näher

Der Trainer der Telenet Giants Antwerpen verlässt den belgischen Verein und wechselt ins Ausland.
Artikel drucken Artikel einbetten
Roel Moors
Roel Moors

Wird Roel Moors neuer Trainer von Brose Bamberg? Der Belgier verlässt die Telenet Giants Antwerpen und wird nach Angaben des belgischen Erstligisten seine Tätigkeit "im Ausland" fortsetzen. Wie die belgische Tageszeitung "Het Nieuwsblad" meldet, hat der 40-Jährige einen Zweijahresvertrag des deutschen Pokalsiegers vorliegen. Lediglich die Unterschrift stehe noch aus. "Es ist ja ein offenes Geheimnis, dass Moors einer unserer Kandidaten ist, einer von insgesamt noch vier. Daher: ja, wir sprechen. Und nein, es ist noch nichts unterschriftsreif", teilte Thorsten Vogt, Mediendirektor von Brose Bamberg, auf Anfrage mit. Bei einem Wechsel zum Bundesligisten würde Moors seinem Landsmann Leo de Rycke folgen, den Brose bereits als neuen Sportdirektor unter Vertrag genommen hat. Der 54-Jährige kommt ebenfalls von den Telenet Giants und tritt sein Amt offiziell am 1. Juli an.

Pokalsieger mit den Giants

Moors war vier Jahre Trainer der Antwerpener und führte sie in dieser Zeit in zwei Meisterschafts- und zwei Pokalfinals. In diesem Jahr holten die Antwerpener den Pokal, verloren aber die Meisterschaftsfinalserie mit 1:3 gegen Ostende. Als Qualifikant in der Champions League zogen die Belgier ins Final Four ein. Hier gewannen sie als Ausrichter das Spiel um Platz 3 gegen Brose Bamberg mit 72:58. Moors hatte bereits vor einigen Wochen das Interesse der Bamberger an seiner Person bestätigt, er hat nach eigenen Angaben aber auch noch ein Angebot aus Frankreich vorliegen. Als Nachfolger von Moors bei den Telenet Giants steht dessen bisheriger Assistent Christophe Beghin bereits fest. ps

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren