Laden...
Bamberg
Basketball

Brose Bamberg startet am 9. Juni gegen Alba Berlin ins Finalturnier

Die Bundesliga hat am Mittwoch den Spielplan für das Finalturnier in München veröffentlicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
In insgesamt 35 Spielen wird im Juni der deutsche Basketball-Meister 2020 ermittelt. Foto: Barbara Herbst
In insgesamt 35 Spielen wird im Juni der deutsche Basketball-Meister 2020 ermittelt. Foto: Barbara Herbst

Gleich zum Start ins Finalturnier um die deutsche Basketball-Meisterschaft trifft Brose Bamberg auf einen Titelfavoriten. Am Donnerstag, 9. Juni, bestreitet die Mannschaft von Trainer Roel Moors ihr erstes Gruppenspiel gegen Alba Berlin. Die weiteren Gruppenspiele der Bamberger finden am Donnerstag, 11. Juni (20.30 Uhr), gegen die MHP Riesen Ludwigsburg, am Samstag, 13. Juni (16.30 Uhr), gegen die Frankfurt Skyliners und am Montag, 15. Juni (16.30 Uhr), gegen Rasta Vechta statt.

Dies geht aus dem Spielplan hervor, den die Basketball-Bundesliga (BBL) am Mittwoch veröffentlich hat. Am Vortag hatte die Bayerische Staatsregierung grünes Licht für das "Quarantäneturnier" ohne Zuschauer im Münchner Audi Dome gegeben. "Wir freuen uns, dass es endlich wieder los geht. Ich gehe davon aus, dass sich in den nächsten Tagen herauskristallisiert, wie die einzelnen Teams aussehen werden. Dann fällt es auch etwas leichter, die Gegner zu analysieren. Jede Mannschaft hat nahezu die gleichen Voraussetzungen in der Vorbereitung. Daher wird sehr viel auf die mentale Bereitschaft eines jeden Einzelnen ankommen", erklärte Leo De Rycke, Sportdirektor von Brose Bamberg.

Crawford kommt heute zurück

In diesen Tagen komplettiert sich die Mannschaft des neunfachen deutschen Meisters für das Finalturnier. Seit Samstag trainieren die deutschen Spieler sowie Assem Marei und Retin Obasohan bereits in Kleingruppen im Trainingszentrum in Strullendorf. Die US-Amerikaner Paris Lee, Kameron Taylor und Tré McLean sind am Montag in Bamberg eingetroffen, Jordan Crawford wird heute erwartet. Alle vier müssen sich zunächst in häusliche Quarantäne begeben. Sollten zwei Coronatests in den nächsten Tagen bei ihnen negativ ausfallen, dürfen sie diese vor Ablauf der üblichen 14-tägigen Dauer beenden. Dies erlaubt eine Ausnahmeregelung, da sich die vier Basketball-Profis aus beruflichen Gründen in Deutschland aufhalten.

Alle anderen Spieler der Bamberger sind bereits mehrfach auf das Coronavirus getestet worden und werden das im Abstand von drei bis vier Tagen weiterhin. Daher geht der Verein davon aus, dass das Team in Kürze ins Mannschaftstraining einsteigen kann. "Dafür haben wir mit der Annahme des Hygienekonzepts durch die Bayerische Staatsregierung prinzipiell grünes Licht bekommen, doch müssen wir noch abwarten, bis diese Ausnahmeregelung in geltendes Recht umgewandelt wird", teilte Thorsten Vogt, Mediendirektor von Brose Bamberg, auf Anfrage mit. Er geht aber davon aus, dass der entsprechende Gesetzentwurf bis zum Ende der Woche gebilligt wird und das örtliche Gesundheitsamt dann die Freigabe zum Teamtraining erteilt. Bis zum ersten Spiel in München hätten die Bamberger dann etwas mehr als zwei Wochen Zeit zur gemeinsamen Vorbereitung.

In zwei Gruppen bestehend aus je fünf Teams, spielt beim Finalturnier im Audi-Dome in einer einfachen Gruppenphase zunächst jeder gegen jeden. Das Viertel- und Halbfinale sowie das Finale um die deutsche Meisterschaft 2020 werden im Zeitraum von 17. bis 28. Juni als Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Ergebnisse beider Spiele werden zu einem Endergebnis addiert. Ebenso wird es ein Spiel nach der Gruppenphase um Platz 9 geben, das am Dienstag, 16. Juni, um 20.30 Uhr ausgetragen wird.

Der Spielplan des BBL-Finalturniers

GRUPPE A 1. Spieltag, Samstag, 6. Juni: BG Göttingen - Crailsheim Merlins (16.30 Uhr), Bayern München - Ratiopharm Ulm (20.30 Uhr) 2. Spieltag. Montag, 8. Juni: EWE Baskets Oldenburg - Ratiopharm Ulm (16.30 Uhr), Crailsheim Merlins - Bayern München (20.30 Uhr)

3. Spieltag, Mittwoch, 10. Juni: EWE Baskets Oldenburg - BG Göttingen (16.30 Uhr), Ratiopharm Ulm - Crailsheim Merlins (20.30 Uhr) 4. Spieltag, Freitag, 12. Juni: BG Göttingen - Bayern München (16.30 Uhr), Crailsheim Merlins - EWE Baskets Oldenburg (20.30 Uhr) 5. Spieltag, Sonntag, 14. Juni, 16.30 Uhr: Ratiopharm Ulm - BG Göttingen (16.30 Uhr), Bayern München - EWE Baskets Oldenburg (20.30 Uhr) GRUPPE B 1. Spieltag, Sonntag, 7. Juni, 16.30 Uhr: Frankfurt Skyliners - Alba Berlin (16.30 Uhr), Rasta Vechta - MHP Riesen Ludwigsburg (2.30 Uhr) 2. Spieltag, Dienstag, 9. Juni: MHP Riesen Ludwigsburg - Frankfurt Skyliners (16.30 Uhr), Alba Berlin - Brose Bamberg (20.30 Uhr) 3. Spieltag, Donnerstag, 11. Juni: Frankfurt Skyliners - Rasta Vechta (16.30 Uhr), MHP Riesen Ludwigsburg - Brose Bamberg (20.30 Uhr) 4. Spieltag, Samstag, 13. Juni: Brose Bamberg - Frankfurt Skyliners (16.30 Uhr), Rasta Vechta - Alba Berlin (20.30 Uhr) 5. Spieltag, Montag, 15. Juni: Brose Bamberg - Rasta Vechta (16.30 Uhr), Alba Berlin - MHP Riesen Ludwigsburg (20.30 Uhr)