Bamberg
Basketball

Brose Bamberg nimmt Vorwürfe gegen Baiesi zurück

Brose Bamberg veröffentlicht eine Richtigstellung zum Weggang des Sportdirektors. Diese hat wohl Baiesi erwirkt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Daniele Baiesi. Foto: Daniel Löb
Daniele Baiesi. Foto: Daniel Löb
Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat auf seiner Homepage eine Richtigstellung zum Weggang seines Sportdirektors Daniele Baiesi veröffentlicht. Darin heißt es wörtlich: "Die Darstellung der Umstände des Ausscheidens des ehemaligen Sportdirektors Daniele Baiesi am 22.02.2018 wird dahingehend berichtigt, dass eine ordentliche fristgemäße Kündigung des Vertrages durch den Sportdirektor zum 30.06.2017 erfolgt ist. Vorwürfe gegenüber Herrn Baiesi werden nicht aufrecht erhalten." Weiterführende Angaben zu den Hintergründen der Richtigstellung machte der Verein trotz Nachfrage dieser Zeitung nicht. Es ist davon auszugehen, dass Baiesi rechtlich gegen eine Aussage von Michael Stoschek vorgegangen ist. Der Aufsichtsratsvorsitzende von Brose Bamberg hatte nach der Trennung von Trainer Andrea Trinchieri bei einem Fantalk am 22. Februar erklärt, Baiesi hätte aus gesundheitlichen Gründen um eine Vertragsauflösung gebeten. Diesem Wunsch hätte der Verein entsprochen. Wenige Wochen später hat sich Baiesi Bayern München in gleicher Funktion angeschlossen. ps
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
1 Kommentar
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren