Frensdorf

Bayerns neue Königinnen: SV Frensdorf holt die Futsal-Krone:

Die Frauen des SV Frensdorf haben es tatsächlich geschafft: Bei der bayerischen Meisterschaft in Stegaurach setzt sich der Bayernligist zum ersten Mal in der Vereinshistorie die Titelkrone auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erstmals hat der SV Frensdorf die bayerische Futsal-Meisterschaft der Frauen gewonnen: In Stegaurach setzte sich der Bayernligist im Finale mit 1:0 gegen den FC Ruderting durch. Auf dem Bild, hinten v. l.: Sandra Hofmann (BFV), Silke Raml (BFV), Magdalena Dötzer, Marsia Gath, Verena Lechner, Johanna Kuhn, Trainer Heinz Ullrich und Thomas Unger (BFV) sowie vorn, v. l.: Lena Amon, Arbenita Elshani, Nadine Janousch, Christine Endres, Lena Eichfelder, Nadja Burkard und Katharina Sturm. Es fehlt: ...
Erstmals hat der SV Frensdorf die bayerische Futsal-Meisterschaft der Frauen gewonnen: In Stegaurach setzte sich der Bayernligist im Finale mit 1:0 gegen den FC Ruderting durch. Auf dem Bild, hinten v. l.: Sandra Hofmann (BFV), Silke Raml (BFV), Magdalena Dötzer, Marsia Gath, Verena Lechner, Johanna Kuhn, Trainer Heinz Ullrich und Thomas Unger (BFV) sowie vorn, v. l.: Lena Amon, Arbenita Elshani, Nadine Janousch, Christine Endres, Lena Eichfelder, Nadja Burkard und Katharina Sturm. Es fehlt: Kathrin Litz Gerd Gätzschmann
+9 Bilder

Wir reißen heute noch die Stadt ab", fasste Nadine Janousch ihre Gefühle zusammen. Im Finale der bayerischen Futsal-Meisterschaft der Frauen in Stegaurach vor 500 Zuschauern traf sie in der 4. Minute zum 1:0, sicherte damit ihrem SV Frensdorf die erste bayerische Meisterschaft der Vereinsgeschichte - und sich selbst einen der größten Triumphe ihrer sportlichen Karriere.

In der anderen Ecke der Aurachtalhalle saßen geknickte Spielerinnen des FC Ruderting, die im Eröffnungsspiel den SV Frensdorf noch mit 2:1 bezwangen, danach durchs Turnier marschierten, unter anderem im Halbfinale die SpVgg Germania Ebing 5:0 vom Platz fegten und als leichter Favorit ins Duell zweier Bayernligisten gingen.

Doch Frensdorf zog dem niederbayerischen Bezirksmeister, Dritter des Vorjahres, mit einer leidenschaftlichen Vorstellung den Zahn. "Ich habe davon geträumt, dass es klappt, und natürlich auch geglaubt, dass die Mädels das packen. Die haben einen unbändigen Willen", erklärte SV-Trainer Heinz Ullrich das Rezept für das Landesfinale.

In der Tat mussten sich die neuen Hallenmeisterinnen in das Turnier richtig hineinkämpfen: Nach dem 1:2 gegen Ruderting zum Auftakt gewann der SV mit 4:0 gegen die SpVgg Kaufbeuren und zitterte sich mit einem 1:1 gegen den punktgleichen FC Stern München auf den zweiten Vorrundenplatz. Im Halbfinale musste nach torlosen 15 Minuten gegen den SV 67 Weinberg sogar das Sechsmeterschießen entscheiden. Die Oberfränkinnen bewiesen die besseren Nerven und gewannen gegen den Titelträger von 2006 und 2008 mit 3:1.

"Frensdorf hat sich den Titel mit Leidenschaft verdient. Das war ein hochklassiges Turnier vor einer tollen Kulisse", erklärte BFV-Vizepräsidentin Silke Raml. Einziger Wermutstropfen: Kathrin Litz musste im Laufe des Turniers mit einer Schulterverletzung ins Krankenhaus gebracht werden.

Ebing belegt Rang 4

Eine ausgesprochen gute Rolle spielte im Turnierverlauf auch die als Außenseiter gestartete SpVgg Ebing: Der Landesligist eroberte Platz 2 in der Vorrundengruppe B mit einem 3:1-Sieg gegen den SC Heuchelhof, einem 1:1 gegen den SV Weinberg und einem 2:1-Erfolg über den SC Regensburg. Das Halbfinale war zwar gebucht, der FC Ruderting bei der 0:5-Niederlage aber eine Nummer zu groß. Es blieb allerdings noch das Spiel um Platz 3: Hier behielt aber der SV Weinberg mit 2:0 die Oberhand.

Etwas überraschend landete der hoch gehandelte zweite Regionalligist SC Heuchelhof nur auf dem achten Platz.

red

Die Aufgebote

SV Frensdorf: Christine Endres, Lena Eichfelder, Kathrin Litz, Nadine Janousch, Johanna Kuhn, Magdalena Dötzer, Marsia Gath, Lena Amon, Arbenita Elshani, Nadja Burkard,

Verena Lechner, Amely Maier, Katharina Sturm / SpVgg Ebing: Anja Gasseter, Luisa Eiermann, Nina Höfer, Nina Häublein, Hannah Zahn, Jana Stadter, Lara Trautmann, Lisa Sommer, Jasmin Gube, Lena Stengel, Anna Schneiderbanger, Caroline Eberth, Corinna Diller, Jessica Kühnlein

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren