Bamberg
Laufsport

Wernsdörfer auf Rang 7

Der Athlet der LG Bamberg landet bei der nationalen Meisterschaft im Crosslauf auf der Langstrecke in den Top 10 der schnellsten Deutschen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mario Wernsdörfer freut sich über sein gutes Rennen in Markt Indersdorf. Foto: Theo Kiefner
Mario Wernsdörfer freut sich über sein gutes Rennen in Markt Indersdorf. Foto: Theo Kiefner
Eine Woche nach dem Gewinn des bayerischen Vizemeistertitels im Crosslauf startete der Bamberger Mario Wernsdörfer in Markt Indersdorf bei den nationalen Wettkämpfen. Wernsdörfer war der einzige Starter aus dem Bamberger Raum. Auf seine Teamkollegen Felix Hentschel und Torben Heck musste er aufgrund von Erkältungen verzichten. Dies tat aber der Motivation von Wernsdörfer keinen Abbruch. Ziel war es, sich auf der Königsdisziplin der Männer-Langstrecke über 10 400 m unter den zehn schnellsten Deutschen zu platzieren.

Die profilierte Runde, welche acht mal zu durchlaufen war, wurde durch die warmen Temperaturen matschig und selektiv. Der 27-Jährige ließ sich durch den hektischen und schnellen Start vom Großteil des Feldes nicht nervös machen. So lag der Bamberger 500 m nach dem Start noch auf Platz 30, kämpfte sich jedoch Stück für Stück nach vorne.

Mit einem sehr gleichmäßigen Lauf schob er sich bis zur Hälfte des Rennens auf Platz 15 vor. Im weiteren Rennverlauf mussten weitere Läufer der immer tiefer werden Strecke Tribut zollen. Wernsdörfer dagegen hatte sich das Rennen klug eingeteilt und überquerte die Ziellinie in 36:22 Min. als Gesamt-Sieber. Er bestätigte in Markt Indersdorf seine starke Form, erfüllte das hochgesteckte Ziel der Top 10 und ließ in einem gut besetzten Starterfeld viele favorisierte Läufer hinter sich. Für Wernsdörfer geht es nach der sehr guten Cross-Saison nun auf die Straße. Hier wird der Schwerpunkt im Frühjahr auf der Verbesserung der Zehn-Kilometer-Bestzeit liegen.

Sieger und deutscher Meister auf der Langstrecke wurde Manuel Stöckert (SC Ostheim/Röhn) in 35:07 Min. Bei den Frauen setzte sich über 6000 Meter Corinna Harrer (LG Regensburg) in 23:00 Min. durch.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren