Bamberg
Basketball

Weissenböck kehrt zu den Brose Baskets zurück

Der frühere Assistenzcoach übernimmt bei den Bambergern künftig wieder das Individualtraining.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stefan Weissenböck. Foto: sportpress
Stefan Weissenböck. Foto: sportpress
Stefan Weissenböck kehrt in den Trainerstab der Brose Baskets zurück. Der 41-Jährige wird beim Spitzenreiter der Basketball-Bundesliga erneut als Individualtrainer in der Spielerentwicklung tätig werden und wurde der Mannschaft bereits vorgestellt. Weissenböck arbeitete bei den Brose Baskets bereits mit den Cheftrainern Dirk Bauermann und Chris Fleming zusammen und unterstützte durch seine Arbeit maßgeblich die Entwicklung von Spielern wie Brian Roberts und PJ Tucker vor ihrem Sprung in die NBA. Auch den Center Kyle Hines, der aus der 2. italienischen Liga nach Bamberg gekommen war, brachte er auf europäisches Topniveau.

"Wir freuen uns, dass Stefan Weissenböck wieder für den Club tätig wird und das Individualtraining mit ausgewählten Talenten und Profis übernimmt", so Geschäftsführer Rolf Beyer. Vor seiner Zeit in Bamberg hatte der ehemalige österreichische Nationalspieler als Assistenztrainer mit Falke Nürnberg 2005 den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse geschafft. Bis 2011 war Weissenböck zusätzlich als Individualtrainer und Coach des Nürnberger NBBL-Teams (U19-Bundesliga) im Franken1st-Programm tätig. Mit dem NBBL-Team der Franken Hexer erreichte er 2009/2010 das Top Four. Von 2010 bis 2014 war Weissenböck als Assistenztrainer von Chris Fleming tätig und wurde am Ende der Saison trotz eines bis Juni 2016 laufenden Vertrages zusammen mit seinem Chef beurlaubt.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren