Strullendorf

Von Beginn an klar überlegen

Die Regnitztal Baskets gewinnen gegen die Junior Baskets Rhein-Neckar deutlich mit 98:50 und behaupten die Spitzenposition.
Artikel drucken Artikel einbetten
Matthew Will zieht erfolgreich zum Korb. Fotos: sportpress
Matthew Will zieht erfolgreich zum Korb. Fotos: sportpress
+9 Bilder
Die JBBL-Mannschaft der Regnitztal Baskets hat ihr Heimspiel gegen die Junior Baskets Rhein-Neckar klar mit 98:50 gewonnen. Damit verteidigte sie die Tabellenspitze der Spielgruppe Mitte-Ost.
Das Team des Coaches-Duos Kositz/Hwastunow startete gut in die Partie und dominierte von Beginn an. Bereits nach knapp fünf Minuten führten die Youngsters mit 11:2, wobei sich besonders Kapitän Benni Höhmann mit neun Punkten hervortat. Auch der aus der Verletzungspause zurückgekehrte Adrian Bergmann zeigte sein Können und sorgte gleich nach seiner Einwechslung für Punkte auf dem Regnitztaler Konto. Das Team machte es seinen Gästen schwer, in Korbnähe zu kommen und ließ dank einer geschlossenen Abwehrleistung bis zur 13. Min. lediglich zehn Punkte zu. Auf Seiten des Brose-Nachwuchses tat sich auch Simon Ulshöfer hervor, der wie seine Teamkollegen wacher, schneller und mit den flinkeren Händen agierte. Schon zur Halbzeit und damit beim Stand von 47:19 war die Partie entschieden. Die zweite Hälfte war für die Regnitztaler daher nur noch Formsache. Doch sie blieben fokussiert und vergrößerten ihren Vorsprung. Dies nutzten die Trainer, um besonders den jüngeren Spielern im Team Einsatzzeit zu geben. So konnten sich alle zwölf Spieler in die Korbschützenliste eintragen, Marlon Stephan gab sein JBBL-Debüt. Die Regnitztaler setzten sich am Ende, angeführt von Matthew Will, deutlich durch. la
Regnitztal Baskets: Will (20 Punkte), Höhmann (19/1 Dreier), Bergmann (16), Nieslon (10), Brevet (9), Lang (8/1), Dull (6), Ulshöfer (2), Keßler (3), Günthner (2), Stephan (19)
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren