Bamberg
Kanuslalom

Über 100 Sportler kämpfen gegen die Strömung

In den letzten Tagen waren viele Aktivitäten zwischen Geyerswörthsteg und Unterer Brücke auf der Regnitzinsel rund um das Alte Rathaus zu beobachten. Grund hierfür ist der an diesem Wochenende stattfindende Kanuslalomwettkampf "Rund um das Alte Rathaus Bamberg", der nach drei Jahren wieder vom Bamberger Faltboot-Club (BFC) ausgerichtet wird.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Helfer vom BFC befördern die Torstangen in einem ungewöhnlichen Transportmittel an ihre Positionen rund um das Alte Rathaus.  Foto: privat
Die Helfer vom BFC befördern die Torstangen in einem ungewöhnlichen Transportmittel an ihre Positionen rund um das Alte Rathaus. Foto: privat
Damit die über 100 Kanuten aus dem gesamten süddeutschen Raum optimale Wettkampfbedingungen vorfinden, ist seit mehr als vier Monaten ein Organisationsteam mit den Vorbereitungen beschäftigt. Ein "Großereignis" wurde bereits vor einer Woche erfolgreich erledigt: der Streckenbau. Dabei wird die Wettkampfstrecke vorbereitet, das heißt, die Tore, die aus jeweils zwei Stangen bestehen, müssen an den entsprechenden Stellen in der Regnitz gehängt werden. Dazu sind Stahlseile zu ziehen, Galgen mit den Tornummern vorzubereiten und den Wettkampfregeln entsprechend zu platzieren.
Damit die Kampfrichter ihre Plätze erreichen können und damit die Sportler zur Vorbereitung die gesamte Strecke eingehend besichtigen können, musste die "Mittelinsel" begehbar gemacht werden.
Hierzu wurde ein Steg unter der Oberen Brücke vorbereitet, der nur am Wettkampfwochenende vorhanden ist.
Das gesamte Gelände musste zudem vom Müll befreit werden: Vier große Säcke voll mit allerlei kuriosem Abfall wurde von den Mitgliedern des BFC eingesammelt - ein schöner Nebeneffekt im Herzen des Weltkulturerbes, wenn dieser Unrat verschwunden ist.
Mehr als 20 Helfer des BFC und vom Kooperationspartner SV Bayreuth waren sich nach sechs Stunden harter Arbeit einig: Der Einsatz hat sich gelohnt. Die Kanuten freuen sich auf interessante Wettkämpfe am Samstag und Sonntag auf einer der schönsten Kanuslalomstrecken Deutschlands, zumal das Weltkulturerbe ein besonderes Flair und ungewöhnlich großes Zuschauerinteresse bietet.

18 Bamberger am Start

An beiden Tagen finden Wertungsläufe zur bayerischen Meisterschaft statt. Am Start sind alleine aus Bamberg 18 Kanuten, angefangen von Nachwuchsfahrern (der Jüngste ist gerade mal 9 Jahre alt) bis hin zum Europameister der Junioren 2013 in der K1-Mannschaft. Hochkarätiger Sport ist garantiert, ein Besuch im Herzen Bambergs lohnt sich. Über die wichtigsten Wettkampfregeln informieren Aushänge, die Mitglieder des BFC sind jederzeit ansprechbar und geben nicht nur am Infopavillon am Geyerwörthsteg gerne Auskunft.
Wettkampfbeginn ist am Samstag um 12 Uhr, am Sonntag bereits um 9 Uhr, die Siegerehrungen sind für Sonntag 14 Uhr im historischen Innenhof von Schloß Geyerswörth geplant.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren