Breitengüßbach
Kegeln

TSV Breitengüßbach hat den Aufstieg geschafft

Der Zweitliga-Meister gewinnt das Qualifikationsturnier und schafft den Sprung in die Bundesliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach der Meisterschaft in der 2. Liga feierten die Kegler des TSV Breitengüßbach nun auch den Aufstieg in die Bundesliga. Von links: Zoltan Hergeth, Michael Seuß, Michael Paulus, Günter Nielsen, Christian Wilke, Markus Löhnert, Tobias Stark, Mario Nüßlein, Marcel Förster und Christoph Kaiser. Foto: privat
Nach der Meisterschaft in der 2. Liga feierten die Kegler des TSV Breitengüßbach nun auch den Aufstieg in die Bundesliga. Von links: Zoltan Hergeth, Michael Seuß, Michael Paulus, Günter Nielsen, Christian Wilke, Markus Löhnert, Tobias Stark, Mario Nüßlein, Marcel Förster und Christoph Kaiser. Foto: privat
Krönender Saisonabschluss für die Sportkegler des TSV Breitengüßbach: Beim Aufstiegsturnier zur Bundesliga in Öhringen setzten sich die Oberfranken souverän mit 7159 Kegeln gegen den Mitaufsteiger KRC Kipfenberg (6998), den ASV Neumarkt (6933) und den ATSV Freiberg (6923) durch. Mann des Turniers war der Güßbacher Michael Seuß mit seinen Weltklasse-Leistungen von 633 und 671 Kegeln in den beiden Durchgängen. Die TSV-Truppe um Kapitän Tobias Stark schreibt somit nach der Meisterschaft in der 2. Liga weitere Vereinsgeschichte und schaffte den Sprung in die höchste Liga Deutschlands.

Rund 30 Fans, Verwandte und Bekannte begleiteten die Breitengüßbacher nach Öhringen in Baden-Württemberg. Vor einer tollen Zuschauerkulisse begann der erste von zwei Durchgängen über die 120-Wurf-Distanz mit reiner Kegelwertung für die vier Spartenmeister im DKBC.
Alle Mannschaftsführer setzten auf Offensive im Start und schickten nach der Papierform zwei ihrer schnittbesten Spieler ins Rennen, um nicht frühzeitig ins Hintertreffen zu geraden.

Von Beginn an in Führung

Zoltan Hergeth und Mario Nüßlein vertraten hier die Farben des TSV und setzen ihre Aufgabe perfekt um. Der Ungar Hergeth lieferte eine Traumpartie und erspielte sich sensationelle 661 Holz. Auch Nüßlein zeigte bärenstarke 612 Kegel auf den Nebenbahnen. Der TSV setzte sich mit 1273 Holz sofort an die Spitze der Turnierwertung und sollte diese im Laufe des Tages auch nie mehr abgeben. Im Mittelabschnitt hielten Michael Seuß und Christoph Kaiser das Niveau weiter auf Extraklasse. Der Routinier Seuß spielte sich vor allem im Abräumen (241) in einen wahren Rausch und setzte mit hervorragenden 633 Kegeln eine neue persönliche Bestleistung zum richtigen Zeitpunkt der Saison. Auch Kaiser bot ordentlichen Kegelsport und gab den Verfolgern mit seinen starken 588 Kegeln keinerlei Angriffsfläche zur Aufholjagd.

Auch im Schlussabschnitt ließen sich die Oberfranken kaum Butter vom Brot nehmen. Zwar hatten beide Spieler etwas Probleme mit der Anlage, doch dank seiner Extraklasse setzte auch Christian Wilke mit 596 Holz ein weiteres Glanzlicht für den TSV Breitengüßbach. Einzig Mannschaftsführer Tobias Stark blieb mit dennoch soliden 563 Holz etwas unter seinen Erwartungen zurück, aber dies reichte zu einem Gesamtresultat von überzeugenden 3653 Kegeln nach dem ersten Durchgang, was eine Führung von 102 Holz auf den KRC Kipfenberg sowie 143 auf den ASV Neumarkt bedeutete.

Aufstellung beibehalten

Nach kurzer Pause begann das zweite Spiel. Im Gegensatz zur Konkurrenz hielt der TSV an seiner taktischen Mannschaftsaufstellung fest. So war es erneut Ex-Weltmeister Zoltan Hergeth, der mit 609 Holz einen tollen Start hinlegte. Dieser war allerdings bitter notwendig, denn nebenan hatte sein Teamkollege Mario Nüßlein nun mächtig Probleme und blieb bei unerklärlichen 510 Kegeln hängen, wodurch sich der Vorsprung auf die Verfolger etwas schmälerte.

Keimte kurzzeitig bei den anderen Teams noch einmal Hoffnung auf, so wurde diese brachial von Michael Seuß im Keim erstickt. Denn dieser zeigte erneut Spitzensport. 419 Kegel in die Vollen sowie weitere 252 im Abräumen katapultierten den Totalisator auf 671 Kegel. Die neue persönliche Bestleistung aus dem Vorlauf war somit schon wieder pulverisiert und eine Vorentscheidung für den TSV Breitengüßbach gefallen. Denn keiner der Kontrahenten konnte annähernd folgen. Christoph Kaiser zeigte erneut mit 564 Kegeln eine solide Leistung, sodass der Vorsprung weiter wuchs.

Jubel kennt keine Grenzen

Für Tobias Stark und Christian Wilke war es somit nur noch ein Pflichtprogramm, den Turniersieg und den damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga nach Hause zu fahren. Fast identische Leistungen zum ersten Spiel brachten für Stark zum Abschluss noch einmal 557 Kegel und für Wilke 595 Holz, danach kannte der Jubel im Lager des TSV Breitengüßbach und allen mitgereisten Fans keine Grenzen.

"Wahnsinn, einfach nur der Wahnsinn, was wir heute hier erreicht haben. Für eine harte und schwierige Saison haben wir uns heute noch einmal selbst belohnt und dürfen uns nächste Saison mit den besten Mannschaften und Spielern Deutschlands messen. Das ist Vereinsgeschichte und kann uns keiner mehr nehmen", freute sich der erleichterte Kapitän Tobias Stark.

Michael Seuß als Spieler des Turniers meinte: "Ich hatte persönlich einen schwierigen Start in die Saison, und immer wieder haben wir uns als Mannschaft gegenseitig rausgerissen und motiviert. Jeder hat heute, während der gesamten Saison und auch in den entscheidenden Momenten seinen Teil zu diesem wahnsinnigen Erfolg beigetragen. Ich bin einfach nur überglücklich, dass ich gerade heute mit meinen Leistungen so vieles an die Mannschaft zurückgeben konnte."

Bereits auf der Busfahrt zurück in die Heimat wurde kräftig und ausgiebig gefeiert, und mit einem Hupkonzert kündigte der Fahrer die Ankunft des frisch gebackenen Erstligisten in der gesamten Gemeinde Breitengüßbach an. Dort "droht" den Sportkeglern nun wohl auch der Eintrag ins Goldene Buch und eine gehörige Aufstiegsfeier...

Turnierstatistik der Breitengüßbacher:
Zoltan Hergeth 661+609=1270
Mario Nüßlein 612+510=1122
Michael Seuß 633+671=1304
Christoph Kaiser 588+564=1152
Christian Wilke 596+595=1191
Tobias Stark 563+557=1120
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren