Stegaurach
Fussball

Stegauracher spielen trotz großer Überlegenheit nur 1:1

Nach zuletzt zwei Siegen hat sich die SpVgg Stegaurach am Samstag in der Fußball-Landesliga Nordwest gegen den FC Augsfeld zu Hause mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben müssen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Augsfelder Dominik Waltrapp (l.) versucht sich gegen den Stegauracher Christos Makrigiannis zu behaupten. Fotos: sportpress
Der Augsfelder Dominik Waltrapp (l.) versucht sich gegen den Stegauracher Christos Makrigiannis zu behaupten. Fotos: sportpress
+10 Bilder
Für die Heimelf war es ganz klar ein Spiel der verpassten Möglichkeiten, so konnte man froh sein, dass der eingewechselte Knorz kurz vor Schluss noch den hochverdienten Ausgleich erzielte. Mit den personell gebeutelten Gästen stellte sich eine kampf- und laufstarke Truppe im Aurachtal vor, die die Räume geschickt dicht machte und ihren Gegner früh attackierte. Die ersten guten Chancen gehörten aber dem Gastgeber. Kurz vor der Pause hatten dann die Augsfelder eine Doppelchance zur Führung.
Drei Minuten nach dem Seitenwechsel die kalte Dusche für die Platzherren: Die Heimabwehr war einen Moment lang völlig unsortiert, der Ball kam zum freistehenden Klemm, der ungehindert zum 0:1 vollendete. Die Platzherren ließen sich nicht beirren und setzten den Gast gewaltig unter Druck. Angriff auf Angriff rollte in Richtung Gästegehäuse.
Was ab Minute 57 vom Liganeuling dann an zwingenden Chancen vergeben wurde, ist nur schwer zu beschreiben. Drei Minuten vor Schluss war FCA-Torsteher Stober jedoch machtlos: Nach einer der zahlreichen Eckbälle landete das Leder bei Knorz, und gegen dessen Drehschuss unter die Latte war kein Kraut gewachsen - 1:1.
Der Stegauracher Spielertrainer Tobias Eichhorn meinte: "Wir sind gegen einen mäßigen Gegner überhaupt nicht ins Spiel gekommen. Letztlich müssen wir mit dem Remis zufrieden sein, vergaben aber vorher sieben, acht klare Einschussmöglichkeiten durch eigenes Unvermögen oder scheiterten am sehr guten Gästeschlussmann. Einsatz und Moral stimmten." Der Augsfelder Coach Dieter Schlereth: "Mit dem letzten Aufgebot angetreten, wollten wir einen Punkt mitnehmen. Nach der Pause wurde der Druck der SpVgg immer stärker, so dass die Punkteteilung in Ordnung geht."

SpVgg Stegaurach - FC Augsfeld 1:1
SpVgg Stegaurach: Czepluch - Riley, Leicht, Winterstein (83. Ott), Stöcklein, B. Oberst, Braun, Diehl (57. Scharfenberg), Jäger, Makrigiannis, A. Oberst (66. Knorz) / FC Augsfeld: Stober - Gessendorfer, Lugert, Klemm, Esch, Vogel, P. Hertel, Schlereth, Loeper, Waltrapp, Rippstein (90. Warmuth) / SR: Fenzl (Burglengenfeld) / Zuschauer: 100 / Tore: 0:1 Klemm (48.), 1:1 Knorz (87.)
FT Schweinfurt - DJK Don Bosco Bamberg 1:0
FT Schweinfurt: Mai - Ziegler (90.+4 Müller), T. Stenzinger, Öztürk, Hämmerlein, Schmitt (68. Saal), Mantel, Riegel (87. Wedlich), Freund, Scheidler, Geißler / DJK Don Bosco Bamberg: Kühhorn - J. Wunder (72. Rosiwal), Kropf, Jessen, Strobler, N. Wunder, Fleischmann, Ogunjimi, Grütze, Hoffmann (72. Häßler), Keck (65. Schwinn) / SR: Potemkin (Kronach) / Zuschauer: 150 / Tor: 1:0 Mantel (2.)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren