Bamberg
Fußball Regionalliga

Skarabela ist mit der Vorbereitung zufrieden

Seit einer Woche fließt bei den Regionalligafußballern des FC Eintracht Bamberg der Trainingsschweiß. Für die Spieler geht es darum, gut vorbereitet in die Restrückrunde zu starten.
Artikel drucken Artikel einbetten
FCE-Trainer Petr Skarabela Foto: sportpress
FCE-Trainer Petr Skarabela Foto: sportpress
Cheftrainer Petr Skarabela zieht zu den ersten Trainingseinheiten nach der Winterpause ein durchaus positives Fazit: "Wir haben hauptsächlich im Ausdauerbereich gearbeitet. Alle Spieler haben ihre Hausaufgaben erfüllt." Der FCE-Trainer freute sich zudem, wieder alle seine Schützlinge an Bord zu haben und kündigte Schweiß treibende Einheiten an. "Wir werden das Pensum in den nächsten Wochen weiter steigern, um noch fitter zu werden. Das ist der Grundstein für die erfolgreiche Rückrunde", so Skarabela.

Der Trainer blickte nach dem gewonnenen Testspiel gegen den Landesligisten Quelle Fürth außerdem noch einmal auf das Match vom Wochenende zurück. Seine Mannschaft habe von Anfang an das Tempo der partie diktiert - auch wenn der auf schwerem Boden gespielt wurde "Im tiefen Schnee wurde mehr gelaufen als gespielt. Aber das gehört dazu", sagte der FCE-Coach.

Für ihn war das Ergebnis des Spiels eher zweitrangig. Trotzdem freute er sich, dass Lukas Görtler vier Tore erzielte. Außerdem sei es gelungen, jedem der 17 Spieler mindestens 45 Minuten Einsatzzeit zu geben.

Trainingslager in Bad Brambach

Im Vorbereitungsplan geht es für die Mannschaft mit einem straffen Programm weiter, denn Skarabela weiß um das Ziel des Klubs und um die Schwere, dieses Ziel zu erreichen: "Wir haben den Auftrag, in der Regionalliga zu bleiben. Ich bin mir sicher, dass wir das schaffen, aber hierfür müssen wir in jeder Trainingseinheit hart arbeiten."

Nach den Einheiten in Bamberg begibt sich der FCE-Tross am kommenden Wochenende in ein dreitägiges Trainingslager nach Bad Brambach. Dort steht das nächste Testspiel an, am Samstag, 26. Januar, trifft die Mannschaft um Kapitän Florian Pickel auf den VFC Plauen.

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren