Memmelsdorf
Fußball-Landesliga

Sieg für SVM trotz Unterzahl

Der SV Memmelsdorf gewinnt zu neunt mit 1:0 gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Memmelsdorfer Philipp Hörnes (l.) versucht, Oliver Mützel den Ball abzunehmen. Foto: sportpress
Der Memmelsdorfer Philipp Hörnes (l.) versucht, Oliver Mützel den Ball abzunehmen. Foto: sportpress
+12 Bilder
Der SV Memmelsdorf hat in der Fußball-Landesliga Nordwest den zweiten Erfolg hintereinander eingefahren. Obwohl in zweifacher Unterzahl, bezwang die Mannschaft von Trainer Rolf Vitzthum am Samstag die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach in der Schmittenau mit 1:0.

Bei idealem Wetter ging es für den SVM am Samstagnachmittag in der heimischen Schmittenau darum, die in Kitzingen zuletzt gezeigte gute Leistung weiter zu festigen und erneut möglichst drei Punkte einzufahren. Das Match gegen die bislang solide aufspielenden Unterfranken war in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen. Für beide Mannschaften war es schwierig, zu guten Chancen innerhalb des Strafraums zu kommen. Und so sahen die Zuschauer bis zur 34. Min. lediglich einen Torschuss auf Seiten des Gastgebers. Dann aber gelang es Jonas Hummel, einen Freistoß im gegnerischen Tornetz zum 1:0 unterzubringen (34. Min.).

In der zweiten Spielhälfte wurde es für das Schiedsrichtergespann zunehmend schwierig, das Spiel unter Kontrolle zu behalten. Vor allem die unterfränkischen Fans versuchten massiv, Entscheidungen des Schiedsrichters zu beeinflussen. So wurden auch die Attacken auf dem Feld heftiger, was dazu führte, dass Philipp Hörnes in der 70. Min. eine doch sehr fragwürdige Rote Karte sah und wenige Minuten später Pascal Schneider das Feld mit Gelb-Rot verlassen musste.

Doch die Vitzthum-Truppe zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und kämpfte verbissen dafür, die drei Punkte daheim zu behalten. Das Spielsystem des Trainers zeigte vollen Erfolg: Seine Mannschaft spielte aus einer gesicherten Abwehr heraus und lief so nicht Gefahr, in gegnerische Konter zu laufen. Auch nach vorne hatten die Memmelsdorfer durchaus noch Chancen, mit 2:0 in Führung zu gehen: Michael Wernsdorfer setzte das Leder mit einem satten Schuss an den Pfosten, und dann wurde den SVMlern noch ein Elfmeter verwehrt.
Insgesamt geht der Sieg für die Heimelf absolut in Ordnung. Die Memmelsdorfer hoffen nun, dass sie das spielfreie Wochenende nicht aus dem Rhythmus bringt und sie in 14 Tagen ebenso entschlossen und engagiert im Derby gegen den FC Eintracht Bamberg 2010 auftreten. stm
SV Memmelsdorf -
DJK Schwebenried 1:0
SV Memmelsdorf: Jensch - Schneider, Nikiforow, Hörnes, Schwarm, Wernsdorfer, Müller, Koch (72. Beiersdorfer), Hummel, Seifert (78. Sowinski), Saal (68. Griebel) / DJK Schwebenried: Herold - Heinlein, Zöller, M. Weißenberger, Cäsar, Fleischmann, Mützel (63. Deibl), Michel, Rumpel, Friedrich (77. Stürmer), S. Weißenberger (63. Michel) / SR: Gscheidl (Fürth) / Zuschauer: 120 / Tor: Hummel (34.) / Gelbe Karten: Schneider, Nikiforow, Wernsdorfer / Cäsar, Fleischmann / Gelb-Rote Karte: Schneider (84.) / Rote Karte: Hörnes (70.)
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren