Baunach
Radsport

Schmittlutz gewinnt Bike-Marathon

Der Mountainbiker vom Team Messingschlager Baunach war im Erzgebirge erfolgreich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ulli Schmittlutz ist beim Bergsprint mit 20-prozentiger Steigung die Anstrengung ins Gesicht geschrieben. Foto: privat
Ulli Schmittlutz ist beim Bergsprint mit 20-prozentiger Steigung die Anstrengung ins Gesicht geschrieben. Foto: privat
Uli Schmittlutz vom Team Messingschlager aus Baunach hat die 40-Kilometer-Distanz beim Erzgebirgs-Bike-Marathon gewonnen. Dieses Rennen ist der älteste Bike-Marathon in Deutschland. Heuer standen 1500 Teilnehmer am Start.
"Das ist unfassbar. Ich bin so stolz. Das ist ein wunderschöner Tag", war Uli Schmittlutz den Tränen nahe, als er seine Gefühle nach seinem sensationellen Erfolg in Worte fassen wollte. Schmittlutz, der vor allen Dingen mit dem Team Messingschlager bereits bedeutende Erfolge feiern konnte, fuhr diesmal in Eigenregie. Und das tat er mit großem Erfolg. Bereits kurz nach dem Start setzte er sich mit zwei Favoriten auf den Sieg vom Feld ab und führte so eine Vorentscheidung herbei.


"Es ging sofort brutal die Post ab"

"Bei 1500 Teilnehmern musst du, wenn du am Ende vorne landen willst, auch am Start ganz vorne stehen. Und da war ich - in der zweiten Reihe.
Und nach dem Startschuss ging sofort und brutal die Post ab. Puls gen 200 Schläge pro Minute für unendlich scheinende zehn Minuten. Als ich mich zum ersten Mal umgedreht hatte, war keiner mehr hinter mir, und nur noch zwei Fahrer vor mir", schildert Schmittlutz die Startphase. Am Ende gewann der Baunacher die 40-Kilometer-Strecke mit über zwei Minuten Vorsprung vor den ersten Verfolgern bei einer der renommiertesten Veranstaltungen Deutschlands. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren