Bamberg
Rollstuhl-Basketball

Poldis zahlen Lehrgeld

Das Team des TTL Bamberg verliert in eigener Halle gegen Ingolstadt und Tabellenführer München.
Artikel drucken Artikel einbetten
Michael Jarosch von den Poldis führt den Ball; links sein Teamkollege Florian Schmidtlein, rechts hinten TTL-Coach Günther Vogel. Fotos: sportpress
Michael Jarosch von den Poldis führt den Ball; links sein Teamkollege Florian Schmidtlein, rechts hinten TTL-Coach Günther Vogel. Fotos: sportpress
+11 Bilder
Der Tabellenführer der Rollstuhl-Basketball-Landesliga, RBB Iguanas München, und die Westpark Wheelys aus Ingolstadt gaben ihre Visitenkarte beim TTL Bamberg ab. Wie erwartet, gab es diesmal für die Poldis nicht viel zu ernten. Beide Gästemannschaften nahmen klare Siege mit nach Hause.

Im ersten Spiel gegen Ingolstadt zeigten die Poldis zumindest im ersten Viertel, was in ihnen steckt. Sie überzeugten mit sauberer Verteidigung, gelungenen Kombinationen und auch im Abschluss. So stand es überraschend 15:8 für die Vogel-Schützlinge. Das zweite Viertelwar dann ein Abbild der bislang gespielten Saison. Bei den Bambergern lief nichts mehr zusammen, und die Wheelys erzielten Korb um Korb. Ohne einen einzigen weiteren Zähler gingen die Poldis mit 15:23 in die Pause.
Auch nach dem Seitenwechsel zogen die Ingolstädter ihr Spiel konsequent durch und gewannen folgerichtig mit 52:29.

Im zweiten Spiel gegen den Tabellenersten aus München hatten die Bamberger spielerisch nur wenig entgegenzusetzen. Zu dominant war das Spiel der Münchner, die durch die Bank hochkarätig besetzt waren und keinen Zweifel am Ausgang der Partie zuließen. 51:20 hieß es nach dem Schlusspfiff, und die Iguanas untermauerten die Tabellenführung souverän.

Den Poldis muss man trotz der klaren Ergebnisse in Punkto Einsatzbereitschaft und Kampf ein Lob zollen. So langsam scheint sich das Team zu finden, und auch die vielen Neulinge kommen immer besser ins Spiel.
Das Duell der Gästemannschaften entschieden die Münchner Iguanas mit 49:34 für sich.

Am 12. März fahren die Poldis zum ihrem letzten Saisonauftritt nach Dachau und treffen dort auf die SG Dachau/München IV und den USC München III. mr
TTL Bamberg: Schmidtlein (15/8), Kempf (8/2), Jarosch (0/4), Diel (4/6), Dangelmaier (2/0), Ruppert, Greiner, Heilmann

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren