Drei Medaillen und eine Reihe guter Platzierungen haben die Leichtathleten aus dem Raum Bamberg von den bayerischen und süddeutschen Meisterschaften mit nach Hause gebracht. In Heilbronn überraschte Rebecca Zimmer von der LG Bamberg in einem hochwertigen Diskuswurfwettbewerb mit dem zweiten Platz.
In der Altersklasse W 15 warf sie bei den süddeutschen Meisterschaften das ein Kilogramm schwere Gerät im letzten Versuch auf starke 36,63 m. So weit hat noch nie eine Frau oder Jugendliche in Bamberg den Diskus geschleudert. Damit steht sie in Deutschland auf dem achten Platz in ihrer Altersklasse. Abgerundet hat sie ihren erfolgreichen Meisterschaftstag mit Platz 4 im Hammerwurf. Der drei Kilogramm schwere Hammer flog auf 32,42 m.
Bei den bayerischen Meisterschaften der Aktiven- und Jugendklasse auf der neuen blauen Laufbahn in Erding freute sich besonders der in der Juniorenklasse startende Michael Weißhaupt. In einem Taktik-Rennen und sehr übersichtlichen Teilnehmerfeld holte er sich die Silbermedaille über die 5000 m in 17:17,41 Min. Eine weitere Medaille gewann Simone Schramm im Speerwurf der U 18. Verletzungsbedingt reichten die 38,26 m für den dritten Platz. Im Kugelstoß gab es mit 11,87 m noch Platz 6. Im Speerwurf der U18 wurde Daniel Schulz vom TSV Breitengüßbach mit 52,47 m im letzten Versuch noch auf Platz 4 verdrängt.
Knapp verpasste Susi Lutz bei den Frauen über die 1500 m eine Medaille. Sie lief die Strecke in 4:32,71 Min. und ihre Vereinskameradin Henrika Langen vervollständigte mit 4:45,38 Min. und Platz 8 das schöne Ergebnis. Im Weitsprung schaffte Verena Mlodyschewski den Sprung in den Endkampf. 5,35 m und Platz 5 standen am Ende zu Buche. In der Altersklasse U 18 schaffte Julia Ruß mit 5,14 m im Weitsprung Rang 6. Im Hochsprungwettbewerb der gleichen Altersklasse freuten sich Lisa Rudel vom SC Memmelsdorf über ihre 1,61 m (5. Platz) und Melanie Friedel über ihre 1,56 m (8.). Zu einem sechsten Platz reichte es für die leicht verletzte Alexandra Schütz über die 800 m in der U 20 in 2:25,33 Min. Völlig ausgepowert kam Nadine Krügel nach 400 m Hürden in 70,13 Sek. und Rang 6 im Ziel an.
Für eine große Überraschung in Erding sorgte Anna Behr im 100-m-Hürdensprint der Altersklasse U 20. Die für die TS Lichtenfels startende Zapfendorferin sprintete im Endlauf mit persönlicher Bestzeit von 15,77 Sek. als Dritte über die Ziellinie.