Baunach
Basketball

Dippold bleibt bei den Baunachern, McDuffie geht

Der Aufsteiger in die Pro A, Bike-Cafe Messingschlager Baunach, hat den Vertrag mit einem weiteren Spieler verlängert. Dimitry McDuffie verlässt aber den Verein aus beruflichen Gründen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jörg Dippold bleibt den Baunachern treu. Fotos: sportpress
Jörg Dippold bleibt den Baunachern treu. Fotos: sportpress
+1 Bild
Mit der Vertragsverlängerung von Flügelspieler Jörg Dippold nimmt der Kader der Baunacher Pro-A-Mannschaft immer konkretere Formen an. Der 22-jährige Lehramtsstudent ist damit der dienstälteste Akteur bei den "Grün-Weißen" und geht bereits in seine vierte Saison mit den Baunacher Zweitliga-Basketballern.
Zum ersten Mal lief Dippold für das damalige Regionalligateam in der Saison 2009/10 auf, bevor er nach einem Wechsel zum Kooperationspartner TSV Tröster Breitengüßbach für zwei Jahre dort auf Korbjagd ging. Nach seiner Rückkehr zu den Baunachern folgte aber die wohl erfolgreichste Zeit seiner noch jungen Basketballkarriere. Im ersten Jahr gelang das Double aus Bayernpokalsieg und Regionalligameisterschaft, zu welchem er als Topscorer maßgeblich beitrug.

Doppelbelastung

Im Folgejahr gelang dann das bekannte Baunacher "Basketballmärchen" mit dem Durchmarsch durch die Pro B und dem damit verbundenen Aufstieg in die 2. Liga ProA. In der letzten Saison sorgte Dippold in durchschnittlich 12,4 Minuten für 5,1 Punkte und 1,3 Rebounds pro Spiel. Teammanager Jörg Mausolf ist froh, dass Dippold die Doppelbelastung aus Studium und Bundesliga-Basketball auf sich nimmt, denn er ist ein Spieler, der das komplette Bamberger Jugendprogramm durchlaufen hat und jetzt die Chance bekommt, in der zweithöchsten Basketball-Liga in Deutschland an den Start zu gehen.

Diesen Schritt wird Dimitry McDuffie nicht mitgehen. Er hat die Verantwortlichen von Bike-Cafe Messingschlager Baunach darüber informiert, dass es ihm nicht möglich ist, die Belastung einer Pro-A-Saison mit seiner beruflichen Zukunft zu verbinden. Er plant den Weg in die Selbstständigkeit, und daher ist der enorme Trainingsaufwand einer Saison in der 2. Liga für ihn als frisch gebackenem Familienvater nicht mehr zu stemmen. Dies ist für die Baunacher umso bedauerlicher, da Dimitry McDuffie nach einer dreijährigen Verletzungspause in der letzten Saison ein überraschend starkes Comeback feiern konnte. Trotz einer erneuten Verletzung zu Saisonbeginn wurde er im Laufe der Saison und vor allem in den Play-offs ein absoluter Leistungsträger im jungen Baunacher Team.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren